Inhalt:

Christel Tarras | literarische Sonntagsführung mit der ausstellenden Künstlerin -
Begleitprogramm zur Ausstellung des Städtischen Kramer-Museums

Hintergrund des Ausstellungskatalogs, © Christina Unger, Frankfurt a.M.

Begleitprogramm zur Ausstellung:

Sonntagsführungen mit den ausstellenden KünstlerInnen

Sonntag, 8. Juli, 11.00 Uhr
Literarische Führung durch die Ausstellung mit Christel Tarras.

 

Museumsfest am 26. August von 11.00 bis 17.00 Uhr

Am 26. August endet die Ausstellung "Unterwegs in eine neue Heimat? Menschen auf der Suche" mit einem kleinen Museumsfest mit Führungen, Musik, Lesungen, Museumscafé.
Die genaue Planung ist noch nicht abgeschlossen:

Vorläufiges Programm:

11.00 bis 17.00 Uhr:

Museumscafé im Rokokosaal

Gespräche mit den Künstlern:

anwesend:

ab 11 Uhr: Edith Stefelmanns, Maria Ganser, Ivica Matijevic, Angela Schäfer, Christel Tarras

ab 14 Uhr: Martin Lersch

12.00 Uhr:

im Rokokosaal:

Jeyaratnam Caniceus erzählt von seiner Heimat Sri Lanka und seinem Heimatfinden in Deutschland.

Begleitend dazu werden Abschnitte aus dem Buch „Der fremde Deutsche“ seines Landsmanns Umeswaran Arunagirinathan vorgelesen. 

13.00 Uhr:

An verschiedenen Orten:

Christian Eloundou liest aus seinem Buch „König der Sonne“.

Dazu afrikanisches Trommeln mit Klaus Hackspiel.

14.00 Uhr:

Im Ausstellungsraum 1. Obergeschoss:

Marianne Reiners-Maaz liest aus ihren Aufzeichnungen: "Was ist Kunst? - Auf der Suche nach Antworten"

15.00 Uhr:

In der Klosterküche:

„Heimat sucht HEIMATSUCHT“. Musik und Gesang mit  Gesine Lersch-van der Grinten und Martin Lersch.

16.00 Uhr:

Kleines Abschlusskonzert im Museumscafé:

Lisenka Kirkcaldy singt französische Chansons in Begleitung  von Miroslav Nisic (Akkordeon)

(Änderungen vorbehalten)

 

Diese Veranstaltungen sind das Begleitprogramm zur Kunstausstellung des Städtischen Kramer-Museums Kempen

13. Mai bis 26. August 2018

Unterwegs in eine neue Heimat? | Menschen auf der Suche

Eine Kunstausstellung des Städtischen Kramer-Museums
als Beitrag zum Themenjahr „Unterwegs" des Kulturgeschichtlichen Museumsnetzwerkes Niederrhein

Mit Unterstützung des „Kulturraum Niederrhein e.V.“

Mit Bildern, Skulpturen und Rauminstallationen „schildern“ die Künstler in der Kempener Ausstellung „das Unterwegs sein“ der Menschen, die ihre Heimat verlassen und sich auf den Weg in eine ungewisse Zukunft machen.

Begleitet werden die Menschen von vielfältigen Zwängen und Gefühlen wie Trauer, Zweifel, Angst, Heimweh, Loslassen, Neugier, Hoffnung. Nicht immer sind es politische, wirtschaftliche oder gesellschaftliche Faktoren, die die Menschen zum Aufbruch in ein neues Leben bewegen. Es können auch ganz persönliche Situationen sein, die einen Menschen „in die Flucht treiben“.

Die teilnehmenden Künstler sind:

  
  
Jürgen Drewer– Nettetal
Maria Ganser– Henri-Chapelle (Belgien)
Martin Lersch– Goch
Ivica Matijevic– Moers
Marianne Reiners-Maaz– Viersen
Angela Schäfer– Krefeld
Edith Stefelmanns– Kempen
Helga Stender– Düsseldorf
Christel Tarras– Krefeld

 

Eingang Kulturforum Franzkiskanerkloster, © Ralph Braun, Stadt Kempen

Öffnungszeiten und Eintritt

Montag geschlossen
Dienstag bis Sonntag  11.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag                11.00 - 18.00 Uhr

Erwachsene 2
Schüler/ Studenten 1
Gruppen ab 10 Pers.  1 je Person

Weitere Informationen

Veranstaltungsdetails

Datum:08.07.2018

Uhrzeit:11:00

Ort:Städt. Kramer-Museum, Museum für Niederrheinische Sakralkunst
Burgstraße 19
47906 Kempen

Homepage

Kategorie:Ausstellungen

Veranstalter

Stadt Kempen - KulturamtBurgstraße 23
47906 Kempen

Homepage Veranstalter

E-Mail:E-Mail Veranstalter

Karten / Tickets

Kulturforum FranziskanerklosterBurgstraße 19
47906 Kempen

Telefon:0 21 52 / 917-264

Homepage:Homepage

E-Mail:E-Mail

Preise: Museumseintritt 2 Euro, ermäßigt 1 Euro