Inhalt:

Samstags halb fünf 2015 in Kempen

Aus dem Archiv: Mitteilung vom 01.09.2015

Im neuen Programm für Herbst und Winter 2015 hat es die Stadt Kempen wieder geschafft, ein abwechslungsreiches Programm für die Kulturreihe „samstags halb 5“ zusammenzustellen.

Als Auftakt der Reihe am 19. September 2015 gibt es ein Konzert mit der A-Capella-Gruppe  „Die Zottels“. Die Gründung der „Zottels“ (genannt nach einem ihrer ersten Lieder, dem „Zottelmarsch“) führt in das Jahr 1989 zurück. Einige Mitglieder des Grefrather Kirchenchores planten zum Cäcilienfest einen Überraschungsauftritt, ausgefallen, aber mit Anspruch. Die A-Capella-Formation war geboren. Aus dem einstigen Septett ist inzwischen ein Quintett geworden, das schon bei vielen Feiern, Veranstaltungen und eigenen Konzerten aufgetreten ist, und zwar nicht nur im Kreis Viersen, sondern in vielen Regionen in NRW.

Dabei singen sie ausschließlich live, mit oder ohne Beschallung. Lediglich bei einigen Liedern begleiten sie sich selber am Klavier oder an der Gitarre. Zum Repertoire gehören Lieder der Comedian Harmonists, Songs der Beatles, der Prinzen, von Elton John und Abba, Pop- und Rock-Klassiker, sowie Spirituals und Gospels. Bei allem Ehrgeiz auf der Bühne folgen sie ihrem Leitspruch: „Ein Zottel ist ein Mensch mit Humor und Spaß am Gesang.“

Am 21. November 2015 gibt es dann ein Wiedersehen mit dem Seniorentheater Moers und seinem frech-munteren Motto  „Lieber witzig mit 70 als ranzig mit 20“.  Seit über zwanzig Jahren existiert dieses Theater nun schon. Allen Mitgliedern der Truppe gemeinsam sind die Energie und der Mut sich auf der Bühne zu zeigen. Sie spielen für Alt und Jung, wo immer man sie hören und sehen will – in Moers und am gesamten Niederrhein. Ihre Sketche, mit Themen aus dem Alltag von Senioren, die das Leben widerspiegeln, werden im Team, nach vielen Proben, auf die Bühne gebracht. Sie sagen, sie spielen wie sie sind, nämlich „Im Herzen jung und voller Schwung“, dabei ist ihnen der Beifall ihres Publikums die beste Belohnung. Ihr Hauptanliegen ist es Menschen  zu erfreuen und ein Lachen auf ihre Gesichter zu zaubern. Sicher wird ihnen das auch diesmal im Haus Wiesengrund wieder gelingen.

Am 19. Dezember 2015 wird der seit mittlerweile über achtzig Jahre bestehende Chor Animo dieses Jahr nach längerer Zeit wieder einmal ein Weihnachtskonzert im Haus Wiesengrund geben. Animo ist eine kleine Gruppe von begeisterten Amateursängern, deren Enthusiasmus in einer schon fast professionellen Gesangskunst zum Ausdruck kommt. Ben Benders, der einzige Profi, ist der musikalische Leiter. Der Sitz des Chores ist Steyl in den Niederlanden, ein malerisches Dorf an der Maas. Der Männerchor, dessen Sänger vier Stimmlagen repräsentieren, überzeugt  durch ausgefeilte Technik und hervorragende Akzentuierung, was auch die zahlreichen Radio- und Fernsehauftritte und mehrere CD-Aufnahmen bestätigen.

Beim diesjährigen Weihnachtskonzert werden im ersten Teil zur Jahreszeit passende Lieder vorgetragen, nach der Pause singt der Chor dann Weihnachtslieder. Das Publikum erwartet also sicher wieder eine schöne Einstimmung auf die Festtage.

Bis 19. September 2015 können Abonnements gegen eine Schutzgebühr von 12 Euro erworben werden. Das Abonnement ist übertragbar und hat eine freie Platzwahl. Karten für die erste Veranstaltung gibt es ab sofort gegen eine Schutzgebühr von fünf Euro. Die Verkaufsstellen sind jeweils das Kulturforum, Franziskanerkloster, Burgstr. 23, die Verwaltungsstelle Tönisberg, das Begegnungszentrum Dr.-Karl-Rudolph-Haus, Anton-Hochkirchen-Str. 4, St. Hubert und die Altenhilfe Kempen, Wiesenstr. 59. Die Senioreninitiative Kempen bietet wie gewohnt einen Fahrdienst für alle Veranstaltungen an. Anmeldung und Karteninfo unter Telefon 0 21 52 / 1 49 40.

Ihre Ansprechpartner:

Christoph Dellmans
Telefon: 0 21 52 / 917-1020
Abteilung Kartenverkauf
Telefon: 0 21 52 / 917-4120

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung