Inhalt:

Niederrheinischer Radwandertag ganz Kulinarisch

Mitteilung vom 20.06.2018

Am Sonntag, 1. Juli 2018, startet der Niederrheinische Radwandertag in sein 27. Jahr. Inzwischen zählt der Niederrheinische Radwandertag bis zu 20.000 Teilnehmer und Kempen ist einer der Start- und Zielorte, an dem Jahr für Jahr viel los ist.

Die Radel-Fans können in diesem Jahr auf 82 attraktiven Fahrtrouten 64 Städte und Gemeinden und die reizvolle Landschaft zwischen Rhein und Maas erkunden. Fast 3.000 Kilometer ausgeschilderter Fahrradstrecken führen durch zahlreiche niederländische und deutsche Städte.
Seit zwei Jahren liegt die zentrale Organisation bei der Niederrhein Tourismus GmbH mit Sitz in Viersen. Seit zwei Jahren gibt es stets ein Motto, das den Radwandertag begleitet. Im vergangenen Jahr war das Motto aufgrund der Tour de France „Frankreich". In diesem Jahr lautet das Motto „Kulinarisch". Radfahren und Schlemmen, dass passt gut zusammen. Und am Niederrhein kann man sehr gut schlemmen. Die kulinarische Küche des Niederrheins entdecken und genießen, dabei die Landschaft des Niederrheins erkunden und abschalten. All das bietet in diesem Jahr der Niederrheinische Radwandertag.

Bei schönem Wetter wird mit ca. 3.000 Radfahrern gerechnet, die die Stadt Kempen an diesem Tage durchfahren. Start- und Zielort ist in diesem Jahr wieder der Buttermarkt und die Teilnehmer und Besucher erwartet ein besonderes Programm. Passend zum Thema „Kulinarisch" veranstalten die Eventagentur K&S Event aus Krefeld gemeinsam mit der Stadt Kempen erstmals zwei Tage lang das Event „Kempen kulinarisch" auf dem Buttermarkt. Zwei Tage lang bieten zahlreiche Restaurantbetriebe Flammlachs, Antipasti, Nudelgerichte, ChickenCurry, Salate, Burger, Garnelen und vieles mehr. Angeboten werden auch vegetarische und vegane Gerichte. Liebhaber von Wein, edlen Bränden, Bier, Cocktails, Kaffeespezialitäten und alkoholfreien Getränken kommen ebenfalls auf ihre Genusserlebnisse.

Mitten ins kulinarischen Fest, das auf dem Buttermarkt stattfindet, reiht sich sonntags der Niederrheinische Radwandertag ein. Von hier aus können Radbegeisterte auf folgenden Routen starten:

  • Route 022 Kempen-Grefrath-Nettetal-Wachtendonk-Kempen (55 km)
  • Route 047 Kempen-Kerken-Straelen-Wachtendonk-Kempen (49 km)
  • Route 048 Kempen-Grefrath-Tönisvorst-Kempen (37 km)
  • Route 049 Kempen-Grefrath-Kempen (19 km für Familien mit Kindern)
  • Route 050 Kempen-Krefeld-Meerbusch-Willich-Tönisvorst-Kempen (98 km)
  • Route 051 Kempen-Krefeld-Kempen (47 km)
  • Route 057 Kempen-Tönisvorst-Kempen (19 km für Familien mit Kindern)

Start- und Zielort ist bei allen sieben Routen der Buttermarkt. Neben dem Fest „Kempen kulinarisch" sind beim Radwandertag zudem zahlreiche Infostände vor Ort. Wenn um 10 Uhr für alle Radel-Fans das Startzeichen gegeben wurde, geht's los. Ab dieser Zeit kann jeder Beteiligte nach Belieben in eine Route einsteigen. Am Start erhält jeder Teilnehmer zudem gratis eine Flasche Wasser, gesponsert durch „Dauner Mineralquelle". Dabei bleibt jedem freigestellt, auch andere Routen mit den vorgenannten zu kombinieren, so dass auch mehr Kilometer gefahren werden können. Jeder Teilnehmer erhält am Start eine Teilnehmerkarte, die in jedem Etappenort, den er anfährt, abgestempelt wird. Wer mindestens zwei Stempel hat, nimmt an einer zentralen Verlosung teil, die erstmals im Nachhinein durch die Niederrhein Tourismus GmbH zentral für alle teilnehmenden Städte und Gemeinden durchgeführt wird. Unter anderem ist ein Hauptpreis ein Fahrrad, gesponsert von Radsport Claassen aus Kempen. Radsport Claassen sorgt auch vor Ort für den Pannendienst. Darüber hinaus finden die Besucher Stände von Kempuni Bikewear und Infos rund um Radfahren durch das Umweltreferat der Stadt Kempen und dem ADFC. Der Fahrradverein Ciclisti wird zudem über seine Aktivitäten informieren. Nach dem Erfolg des letzten Jahres ist auch wieder der Künstler Gregor Halberstadt dabei, der aus Fahrradschläuchen Kunstwerke herstellt. Und die „Dauner Mineralquelle" wird mit einem Produktstand dabei sein.
Nicht nur auf dem Buttermarkt schlägt das Herz der Radfahrbegeisterten und der Gourmets höher. Auch auf den Routen durch das Kempener Land warten noch weitere Highlights. Beim Cafe Peerbooms erhält jeder Teilnehmer des Niederrheinischen Radwandertages ein kleines Stück Kuchen mit der Aufschrift „typisch Kempen". Im Eiscafe Pattavino auf dem Concordienplatz erhält jeder Teilnehmer der Route 047 einen Brownie gratis bei Verzehr eines Heißgetränkes. Auf der Route 050 gibt's in der Gaststätte Waldschenke eine Tasse Kaffee gratis zu einem Snack. Das Landcafe Bruxhof bietet allen Teilnehmern der Route 022, 048 und 049 eine Tasse Kaffee gratis zu einem Stück Kuchen. Kulinarische Erlebnisse rund um den Niederrheinischen Radwandertag, dass bietet nur der Niederrhein.

Die gesamte Fahrtstrecke ist mit Hinweispfeilen und Straßenmarkierungen ausgeschildert, so dass jeder Teilnehmer den genauen Weg findet. Die Veranstalter bitten darum, dass nur verkehrssichere Fahrräder an den Start gehen, da so die Unfallgefahr weiter vermindert werden kann. Darüber hinaus müssen die Verkehrsregeln beachtet werden und man sollte auf den markierten Wegen bleiben.

Weitere Informationen sowie die Routen als gpx und pdf-Dateien zum Download unter www.niederrhein-tourismus.de/radwandertag.

Weitere Informationen zu Kempen Kulinarisch im Veranstaltungskalender.

Ihre Ansprechpartner:

Christoph Dellmans
Telefon: 0 21 52 / 917-237

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung