Inhalt:

Neue Broschüre “Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2013/14'

Aus dem Archiv: Mitteilung vom 11.12.2013

Ein Haushaltsgerät sollte seine Aufgabe zuverlässig erfüllen und lange halten! Wenn ein Neukauf ansteht, soll das Gerät natürlich mit möglichst Energie auskommen. Gerade beim Energiesparen sind die Angaben der Hersteller und Verkäufer oftmals verwirrend. Die bunten Aufkleber und die Werbeversprechen über energiesparenden Eigenschaften des Gerätes machen es schwer, den Energieverbrauch unterschiedlicher Geräte zu vergleichen.

Die Stadt Kempen informiert mit der 16-seitigen Verbraucherinformation “Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2013/14“ über Spülmaschinen, Kühlgeräte, Waschmaschinen und Trockner, die auch beim Verbrauch von Energie und Wasser günstig sind. Bei der Anschaffung eines neuen Haushaltsgerätes schaut man zunächst auf den Verkaufspreis. Aber Energie und Wasser kosten während der jahrelangen Nutzung auch viel Geld. Die wirklichen Kosten setzen sich aus dem Kaufpreis für die Anschaffung des Gerätes und aus den Jahr für Jahr anfallenden Verbrauchskosten für Strom, Wasser, Gas zusammen. Mehrkosten beim Gerätekauf können im Ergebnis eine große Ersparnis bedeuten. Erst richtig spart man deshalb mit einem besonders sparsamen Haushaltsgerät. Die Kennzeichnung der Geräte mit dem „Euro-Label“ kann in die Irre führen. Je nach Gerätetyp kann das „Euro-Label“ A ein sehr sparsames Gerät, wie z.B. bei Wäschetrocknern, bezeichnen oder aber ein im Verbrauch sehr teures Gerät, wie z.B. bei Kühlschränken. Denn besonders effiziente Kühlschränke tragen mittlerweile das Euro-Label A+++. Der Strom für einen Tisch-Kühlschrank mit Gefrierfach als „A+“-Gerät kostet in 15 Jahren rund 730 Euro, für ein „A+++“-Gerät dagegen nur 350 €. Mit dem nicht verbrauchten Strom aus diesem Beispiel werden in 15 Jahren knapp eine Tonnen CO2 vermieden. Wer selbst überprüfen möchte, welche Geräte im eigenen Haushalt besondere Stromfresser sind, kann in der Stadtbibliothek Kempen ein Strommessgerät ausleihen.

Angesichts der Vielfalt der Modelle von Haushaltsgeräten fällt die Auswahl schwer. Rund 2.400 verschiedene Kühl- und Gefriergeräte, 700 Waschmaschinen, 1.100 Spülmaschinen, 270 Wäschetrockner und 65 Waschtrockner werden derzeit in Deutschland im Handel angeboten. Mit der Verbraucherinformation “Besonders sparsame Haushaltsgeräte“ (Stand Herbst 2013) können vor dem Kauf die auf dem Markt befindlichen Geräte miteinander verglichen werden. Die 16-seitige Broschüre, die in den Servicestellen der Stadt Kempen ausliegt, dient den Verbrauchern bei Neuanschaffungen von Haushaltselektrogeräten als zuverlässige Informationsquelle.

Der Verbraucher kann sich mit Hilfe dieser Broschüre über sparsame Haushaltsgeräte anhand von Bauart, Bauform, Größe und anderen Leistungsmerkmalen einen Überblick über den von ihm benötigtem Gerätetyp verschaffen. Die Energiekosten sind über eine durchschnittliche Lebensdauer von 15 Jahren berechnet. So werden auch Verbrauchsangaben der Hersteller transparent, die zunächst nur wie “Stellen hinter dem Komma” erscheinen, sich aber im Laufe der Jahre auf bis zu vierstellige Euro-Beträge summieren. Gleichzeitig leisten Verbraucher, die sich für energieeffiziente Geräte entscheiden, einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Denn der Kauf sparsamer Geräte trägt zur Reduzierung von CO2-Emissionen bei und liegt damit voll im Trend.

Der Kauf eines neuen Gerätes wird nicht immer von langer Hand geplant. Eine neue Wohnung, eine neue Küche, der Defekt eines alten Gerätes oder Veränderungen der Haushaltsgröße führen zu Situationen, in denen möglichst schnell ein neues Gerät angeschafft werden muss. Aber gerade dann gilt es, ruhig zu bleiben und die Folgekosten bei der Kaufentscheidung miteinzubeziehen. Wer beim Kauf von Elektrogeräten auf die Effizienz, sprich den Stromverbrauch im Alltag, achtet, spart langfristig eine Menge Geld. “Bei vielen Geräten sind die Stromkosten über die gesamte Lebensdauer gerechnet deutlich höher als der Kaufpreis. Deshalb lassen sich häufig einige hundert Euro sparen, wenn beim Kauf eines Gerätes dessen Energieverbrauch berücksichtigt wird”, weiß Heinz Puster, Umweltreferent der Stadt Kempen. “Die Broschüre erfasst die sparsamen, lieferbaren Kühl- und Gefriergeräte, Waschmaschinen, Wäschetrockner und Spülmaschinen.” Auf der Internetseite der Verbraucherzentrale NRW (www.vz.nrw.de/Haushaltsgeräte) findet man weitere Informationen zu energiesparenden Haushaltsgeräten und die Datenbank sparsamer Haushaltsgeräte.

Die 16-seitige Broschüre “Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2013/14“ liegt bei den Servicestellen der Stadt Kempen oder dem Umweltreferat, Rathaus Raum 204 aus.

Ihre Ansprechpartner:

Heinz Puster
Telefon: 0 21 52 / 917-4030

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung