Inhalt:

Mitgliederversammlung der AGFS 2021 | Fahrrad- und Nahmobilitätsgesetz NRW wird 2022 prägen – Mitgliedschaft von 35 Kommunen verlängert

Aus dem Archiv: Mitteilung vom 06.12.2021

Die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS) hat die Mitgliedschaft der Stadt Kempen um weitere sieben Jahre verlängert. Die Stadt Kempen, die seit 1998 Mitglied in der AGFS ist, freut sich auf weitere Jahre der Zusammenarbeit mit 94 anderen Kommunen in NRW, um die Nahmobilität vor Ort und im Land voranzubringen. Leider musste die Überreichung der Verlängerungsurkunde durch den Vorsitzenden der AGFS, Krefelds Oberbürgermeister Frank Meyer ausfallen, da pandemiebedingt die Mitgliederversammlung in diesem Jahr nur online stattfinden kann.

Pressemitteilung AGFS vom 2.12.2021

(Krefeld, 02.12.2021)
Die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS) hat heute ihre jährliche Mitgliederversammlung digital aus dem Mercure Hotel in Krefeld abgehalten. Vertreter der 94 Mitgliedskommunen haben dort den Jahresbericht 2020 genehmigt und den Vorstand und das Präsidium entlastet. Krefelds Oberbürgermeister, Frank Meyer, führte als Vorsitzender der AGFS durch das Programm der Sitzung. Christine Fuchs, Vorstand der AGFS, stellte die Aktivitäten und die Ausrichtung der AGFS für das kommende Jahr vor.

Fahrrad- und Nahmobilitätsgesetz wird 2022 Hauptthema

Das Fahrrad- und Nahmobilitätsgesetz NRW, das zum 01. Januar 2022 in Kraft treten soll, wird 2022 zum Hauptthema für die AGFS und ihre Mitglieder. Dementsprechend war es auch der inhaltliche Schwerpunkt der Mitgliederversammlung. Welche Rolle spielt die AGFS bei der Umsetzung und welche Ideen, Konzepte und Bausteine für die Kommunen gibt es bereits? Ulrich Malburg aus dem Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (VM) brachte die Teilnehmer:innen auf einen gemeinsamen Wissenstand zum Inhalt des Gesetzestextes. AGFS Auftragnehmer Franz Linder (P3 Agentur) und Michael Vieten (IGS) gaben mit einem gemeinsamen Vortrag weitere Impulse, wie die Kommunen die neue Gesetzesgrundlage vor Ort umsetzen können und wie die AGFS sie dabei unterstützen wird.

35 Kommunen verlängern ihre Mitgliedschaft

35 Kommunen hatten im laufenden Jahr einen Antrag auf Verlängerung ihrer Mitgliedschaft gestellt. Nach einer positiven Bewertung durch die Expertenkommission erhalten sie alle postalisch eine Urkunde zur Verlängerung der Mitgliedschaft. Peter London aus dem Verkehrsministerium (VM), ehrte die Kommunen mit einer Rede.

Dazu zählen:
Die Städte Aachen, Bielefeld, Bonn, Brühl, Bünde, Coesfeld, Dormagen, Dortmund, Dülmen, Düsseldorf, Essen, Euskirchen, Gladbeck, Hamm, Herford, Herne, Herzogenrath, Ibbenbüren, Iserlohn, Kempen, Köln, Krefeld, Leverkusen, Lohmar, Minden, Mülheim a.d.R., Münster, Pulheim, Soest, Troisdorf, Unna, Wesel, der Kreis Lippe, der Kreis Viersen sowie der Rhein-Erft-Kreis.
Alle sieben Jahre müssen sich die Mitglieder des kommunalen Netzwerks erneut bewerben und unter Beweis stellen, dass sie aktiv und kontinuierlich daran arbeiten, zukunftsfähige, belebte und wohnliche Städte zu gestalten.
Nur Kommunen, die den Kriterien der AGFS weiterhin gerecht werden, bleiben Teil der Arbeitsgemeinschaft und profitieren weiter von den Vorteilen einer Mitgliedschaft.

Über die AGFS

Die AGFS ist eines der größten kommunalen Netzwerke und versteht sich als Vorreiter moderner Mobilitätspolitik. Aktuell arbeiten 94 Kommunen in NRW an den Zielen des Vereins.
Fotos der Mitgliederversammlung stehen zeitnah unter www.agfs-nrw.de im Bereich Presse zum Download zur Verfügung.

Kontakt:

Christine Fuchs, Vorstand Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte,
Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V.
Von-der-Leyen-Platz
47803 Krefeld
E-Mail: info@agfs-nrw.de
Tel. 02151 / 86-4250

P3 Agentur für Kommunikation und Mobilität
Julia Groth
Antwerpener Straße 6-12
50672 Köln
E-Mail: info@p3-agentur.de
Tel: 02 21 / 20 89 4-17
Fax: 02 21 / 20 894-44
www.agfs-nrw.de

Ihre Ansprechpartner:

Heinz Puster
Telefon: 0 21 52 / 917-4030

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung