Inhalt:

Lesung und Schmökerbude im Hagelkreuz

Mitteilung vom 29.05.2018

Die Kempener Autorin Gerdi Borgartz liest am 29. Mai 2018 um 17.30 Uhr im Quartiersbüro Hagelkreuz, Concordienplatz 7 aus ihrem Buch "Ich war stets ein ernstes Kind". Als Kind der Nachkriegsgeneration beschreibt sie ihre Erlebnisse, eine Zeitreise von der Geburt (Jahrgang 1945) bis ins junge Erwachsenenalter. Wie hat die Schulzeit ihr Leben geprägt, aber auch wie die Festtage gefeiert wurden und was man als Hausmittel bei Erkrankungen einnehmen durfte.

Ihre ersten Lebensjahre verbrachte sie in Vorst und verlegte ihren Lebensmittelpunkt 1963 nach Kempen. In einer Notariatskanzlei wurde sie zur Notariatsgehilfin ausgebildet, arbeitete danach in der Sparkasse, für die Stadt Kempen und im Heilig-Geist-Hospital.

Im Austausch mit Gerdi Borgartz können im Anschluss gerne auch Geschichten und Erlebnisse der BesucherInnen aus der eigenen Kindheit und Jugend erzählt werden.

Bücher für "Schmökerbude" gesucht

Bücher werden im Hagelkreuz bald einen noch größeren Raum einnehmen, obwohl die geplante "Schmökerbude" eher klein ist, genauer gesagt, exakt so groß wie eine Telefonzelle. Ende Juni soll sie am Concordienplatz aufgestellt werden und dazu animieren gut erhaltene Bücher auszutauschen. Damit die öffentliche Bibliothek gut gefüllt ist, können seit dem 26.5.2018 und dann jeden zweiten und vierten Samstag, jeweils von 10 bis 12 Uhr, im Quartiersbüro am Concordienplatz 7 gut erhaltene Bücher in den Genres Krimi, historische Romane, Science Fiktion, Fantasy und Kinderbücher abgegeben werden. Andere Bücher können aufgrund der geringen räumlichen Kapazitäten leider nicht angenommen werden. Weitere Informationen über Ingo Behr unter Telefon 02152 4201 oder unter www.hagelkreuz-kempen.de.

Ihre Ansprechpartner:

Ingo Behr
Telefon: 0 21 52 / 42 01

Anschrift

Quartiersbüro Hagelkreuz
Concordienplatz 7
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Nur nach telefonischer Vereinbarung