Inhalt:

Kreuzungsbereich Bahnstraße gesperrt

Mitteilung vom 08.07.2020

Ab kommenden Montag, 13.07.2020, wird die Kreuzung Breite- / Bahnstraße / Königsstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Hier werden die Versorgungsleitungen im Auftrag der Stadtwerke sowie im Anschluss die Fahrbahnoberfläche im Auftrag des Tiefbauamtes erneuert. Da es sich bei dieser Sperrung um die "Hauptschlagader" von St. Hubert handelt, werden umfangreiche Umleitungen über die Breite Straße, Orbroicher Straße, Stendener Straße sowie über die Kempener Landstraße, Tönisberger Straße, Hülser Landstraße und Bellstraße erforderlich. Umleitungen werden ausgeschildert, Halteverbotszonen müssen für die Gewährleistung des fließenden Verkehrs eingerichtet werden. Die Anwohner können von allen Seiten jeweils bis zum Baufeld passieren, da aus allen Richtungen Sackgassen bis zur Baustelle gebildet werden.

Die Vollsperrung dauert rund drei Wochen. Während dieser Zeit werden zudem die beiden Bushaltestellen "Markt" und "Hohenzollernplatz" zu barrierefreien Haltestellen umgebaut.

Diese beiden Maßnahmen wurden seitens der Stadt Kempen zusammengelegt, um Bauzeiten und weitere Einschränkungen für den Bürger einzusparen.

Aufgrund der Baumaßnahmen im Kreuzungsbereich kann der ÖPNV mit den Linien 065 und 069 für drei Wochen den Stadtkern nicht passieren. Alle innerörtlichen Bushaltestellen werden für den genannten Zeitraum aufgehoben. Haltestellen werden auf der "Tönisberger Straße, Höhe Kreisverkehr Hülser Landstraße"  sowie auf der "Kempener Landstraße, Höhe Bahnstraße" eingerichtet. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Ortskern weiträumig zu umfahren. Desweiteren werden die Anwohner der Haltverbotszonen um entsprechende Einhaltung und um Verständnis gebeten, damit ein reibungsloser Verkehrsfluss auf den Umleitungsstrecken erfolgen kann.

Ihre Ansprechpartner:

Markus Kaisers
Telefon: 0 21 52 / 917-2444

Anschrift

Nebenstelle Neustraße
Neustraße 32
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Mittwoch
8.30 bis 12.30 Uhr und
14.30 bis 17.00,
Donnerstag 8.30 bis 12.30 Uhr und
14.30 bis 18.00 Uhr,
Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr