Inhalt:

Konten werden aufgelöst

Mitteilung vom 28.11.2017

Die Stadt Kempen weist darauf hin, dass ab dem 1. Januar folgende Kontoverbindungen aufgelöst werden: Postbank Köln, Deutsche Bank AG, Commerzbank AG. Zahlungen an die Stadtverwaltung sind ab dann ausschließlich über die Konten bei der Sparkasse Krefeld (IBAN DE72 3205 0000 0011 0015 59, BIC SPKRDE33 ), Volksbank Kempen-Grefrath eG (IBAN DE71 3206 1414 0501 5550 37, BIC GENODED1KMP) oder Volksbank Krefeld eG (DE17 3206 0362 0201 4780 14, BIC GENODED1HTK) möglich. Etwaige Überweisungen oder Daueraufträge an die Stadt Kempen müssen dementsprechend überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Überweisungen und Einzahlungen auf die Konten bei der Postbank Köln, der Deutschen Bank AG und der Commerzbank AG können noch bis zum 31. Dezember 2017 vorgenommen werden. Danach werden keine Aufträge mehr ausgeführt, da die Konten nicht mehr existieren. Allen, die bislang per Überweisung oder Dauerauftrag ihre Forderungen bezahlen, wird geraten, ihre Bankdaten zu ändern oder vom Lastschrifteinzugsverfahren Gebrauch zu machen. Die Stadt Kempen kommt mit der Auflösung von städtischen Konten dem Gutachten der Alevo und einer Prüfung der Gemeindeprüfungsanstalt NRW nach.

Für alle, die bereits am Lastschrifteinzugsverfahren teilnehmen, ändert sich nichts. Wer noch kein SEPA-Lastschriftmandat bei der Stadt Kempen hinterlegt hat, kann dies einfach und unbürokratisch nachholen. Der Vordruck ist im Internet auf der Seite der Stadt Kempen unterhttps://www.kempen.de/de/inhalt/formulare zu finden.

Ihre Ansprechpartner:

André Piepers
Telefon: 0 21 52 / 917-202

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8.30 bis 12.30 Uhr
Montag bis Mittwoch
14.30 bis 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung,
(Donnerstags bis 18.00 Uhr jeweils im Wechsel)