Inhalt:

Klimaschutzmanagement der Stadt Kempen | Strom sparen im Alltag - kostenloser Vortrag

Mitteilung vom 18.11.2022

Die Kosten für Gas und Strom sind seit Beginn des Kriegs in der Ukraine stark gestiegen. Ein sparsamer Umgang mit Energie wird deshalb immer wichtiger. Wie Verbraucher*innen ihren Stromverbrauch zu Hause senken können, erläutert Energieberater Dipl.-Ing. Michael Berger in einem Vortrag am Dienstag, 22. November 2022. Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung der Stadt Kempen, Verbraucherzentrale NRW und der AWO.

Schon kleine Verhaltensänderungen im Alltag machen sich ziemlich schnell im Portemonnaie bemerkbar. So sollten Wasch- und Spülmaschinen nur gut gefüllt gestartet werden und idealerweise im Ecomodus laufen. Die Wäsche kann man auch im Winter an der frischen Luft trocknen. Und die Kühlschranktemperatur sollte nicht kühler sein als 7 Grad eingestellt sein.

Dass sich derartige Tipps ohne größeren Aufwand umsetzen lassen, zeigt Energieberater Berger. Die Ratsuchenden lernen in dem Rahmen außerdem ihren eigenen Verbrauch im Vergleich mit Durchschnittswerten einzuschätzen und die energiebezogenen Angaben auf neuen Produkten richtig zu deuten.

Der Vortrag beginnt um 16:30 Uhr im Sozialpsychiatrischen Zentrum der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Viersen e.V., Hülser Str. 47, 47906 Kempen (Zugang über das Gelände der ARAL Tankstelle). Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine vorherige Anmeldung unter kontakt-und-beratungsstelle@awo-kreisviersen.de oder 0 21 52 / 8 97 13 10 wird gebeten.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.

Ihre Ansprechpartner:

Marie Roosen
Telefon: 0 21 52 / 917-4031

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8.00 bis 13.00 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.00 bis 16.30 Uhr
und nach Vereinbarung