Inhalt:

Hubertusmarkt mit zweitem Marktplatz auf dem Burgparkplatz

Mitteilung vom 27.10.2017

Plakat Hubertusmarkt 2017

Am Freitag, den 3.11.2017, findet der beliebte Hubertusmarkt statt. Von 8 bis 19 Uhr verwandelt sich die ganze Kempener Altstadt inklusive dem Burgparkplatz wieder in einen großen Herbstbasar mit rund 220 Marktbeschickern. Der Besucher findet hier Neues, Schönes, Praktisches und auch Kurioses.

Die Kempener Krammärkte gehören schon immer zu den größten und beliebtesten Krammärkten am Niederrhein, die immer viele Gäste aus der näheren Umgebung, aber auch aus dem Ruhrgebiet und dem nahen Holland anziehen.

Hochwertige Regenschirme in großer Auswahl und aus deutscher Produktion, von nostalgisch bis zu modernen Designerstücken aus deutscher Produktion  bietet wieder die Fa. Schatz und Dr. Clog wird die Besucher mit seinen handgefertigten Clogs auf der Judenstraße sicher wieder ins Schwärmen bringen.

Auf der Kuhstraße wird die original Monschauer Senfmühle wieder dabei sein und auch das Leggings – Paradies mit seinem großen Angebot, verschiedener Farben und Designs. Ein Blick durchs Kuhtor hindurch lohnt sich ebenfalls, wo die Fa. Wieczorek mit ihren Schaumstoffen und die Fa. Roß mit ihrer Tischwäsche zu finden sein werden. Dazu noch bunte Trendtaschen vom Kempener Händler Shahzad.

Die Peterstraße wird wieder komplett bebaut und auch am oberen Teil der Engerstraße sind wieder die gewohnten Händler zu finden. Wie bereits beim vergangenen Halbfastenmarkt wird beim diesjährigen Hubertusmarkt der Burgparkplatz bebaut, sodass hier viel Platz für die alteingesessenen Händler entsteht.

Auf dem Weg zum Burgparkplatz trifft man an der Ecke Orsay- / Burgstraße auf Eric Heinzelmann, der mit seinen bunten afrikanischen Korbwaren schon einige male dort gestanden hat und auch diesmal sicher wieder viele Besucher ausbremsen und zum Stöbern verführen wird.

Die Edelfischräucherei Tönis aus Herten fehlt natürlich auch nicht, die ebenfalls wieder an der Burgstraße zu finden sein wird, dort am Stand leckerste Forellen räuchert und direkt aus dem Räucherofen verkauft – frischer geht’s nicht.

"Alles natürlich" verspricht Torsten Vitt, der verschiedenste Produkte an seinem großen Stand auf dem Burgparkplatz anbietet. Von Hüttenschuhe über Kissen bis zu Mützen besteht sein Programm aus Wolle von Schaf, Alpaka und Co., die auch schadstofffrei gegerbt und gefärbt werden. Daneben Daniele Fischer mit ihrem hochwertigen Angebot von Tischwäsche und Else Heckhausen mit hochwertiger Damenmode. Die Drei waren schon beim Halbfastenmarkt auf dem Burgparkplatz dabei und freuen sich auf Kempen.

Neben alledem finden sich auf dem Markt wie gewohnt die Spezialisten mit ihren Wunderputztüchern, dem ultimativen Gemüsehobel, Schmuck, Tischwäsche, Bekleidung, Gardinen, Kurzwaren, Hüte, Bürsten, Backformen, Lederwaren, Pfannen und Töpfe und vieles andere mehr was sonst in der Stadt kaum noch zu bekommen ist. Natürlich sind auch Kempens Cafe`s, der Metzger Fander und die Gastronomie auf die Besucher eingerichtet.

Ihre Ansprechpartner:

Herbert Mohn
Telefon: 0 21 52 / 917-262

Anschrift

Nebenstelle Neustraße
Neustraße 32
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung