Inhalt:

Geflüchtete aus der Ukraine | Angebote für Kinder und Jugendliche

Mitteilung vom 29.03.2022

Die Stadt Kempen stellt Angebote für geflüchtete Mütter und Kinder sowie Angebote für Jugendliche aus der Ukraine vor.

Neue Spielgruppen für geflüchtete Mütter mit ihren Kindern

Haus für Familien Campus

In Kooperation mit dem Katholischen Forum für Erwachsenen- und Familienbildung bietet die Stadt Kempen eine neue Spielgruppe für geflüchtete ukrainischen Mütter mit ihren Kindern an. Das Angebot ist für Kinder von null bis drei Jahren und deren Geschwistern geeignet. Mit der Spielgruppe wird Raum zum Austausch, zur Information, zum Kontakte knüpfen und zum gemeinsamen spielen, singen und basteln geboten. „Wir sind froh, dass wir mit der Spielgruppe kurzfristig ein Angebot schaffen konnten. Gerade Mütter und ihre kleinen Kinder brauchen eine Plattform zum Austausch, um die schrecklichen Erfahrungen verarbeiten zu können“, erklärt Andreas Walter, Stellv. Leiter des Amts für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Kempen.

Die Spielgruppe findet immer montags von 15 bis 16.30 Uhr im Haus für Familien „Campus“, Spülwall 11, statt. Die Leitung der Spielgruppe, Nicole Schönig, spricht auch englisch, unterstützt wird sie zusätzlich durch eine Dolmetscherin.

Informationen zur Spielgruppe gibt es im Amt für Kinder, Jugend und Familie bei Frau Müller, Telefon 02152/917-3037 oder per E-Mail an sandra.mueller@kempen.de.

KiMu-Treff

Ein weiteres Angebot bietet die Evangelische Kindertagesstätte St. Peter-Alle an. Hier findet der „KiMu-Treff“ immer donnerstags um 14.30 Uhr statt. Die Einladung richtet sich an geflüchtete Mütter und deren Kinder, die einen Ort zum Austausch und Spielen suchen.

Ansprechpartnerin für das Angebot ist Lisa Hinrichsen, Telefon 02152 – 518850, E-Mail
ev.kita-kempen@t-online.de. Es gilt die 3G-Regel, Schnelltests können vor Ort gemacht werden.

Jugendtreffs auch für geflüchtete Jugendliche offen

Die drei Jugendtreffs der Stadt Kempen stehen auch für Jugendliche, die aus der Ukraine geflohen sind, offen. Hier können sich junge Menschen zwischen 12 und 18 Jahren in gemütlichen Räumen treffen. Es gibt eine große Auswahl an Spiel- und Betätigungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Billard, Dart- oder Kickerspiele Die Ausstattung der Jugendfreizeittreffs ist vielseitig und aktuell. „Integration beginnt dort, wo Menschen zusammenkommen und die Jugendtreffs sind dafür ein idealer Ort“, so Andreas Walter. „Über Spiele oder gemeinsame Interessen entwickeln sich schnell Freundschaften, die den Jugendlichen helfen, sich hier schneller zuhause zu fühlen.“

Die drei Jugendtreffs verteilen sich wie folgt in Kempen: Haus für Familien / Campus im Stadtteil Kempen, das Calimero in St. Hubert und das Mounty in Tönisberg,

Weitere Infos zu den Treffs, zu den Öffnungszeiten und zu geplanten Veranstaltung gibt es unter https://www.kempen.de/de/inhalt/jugendtreffs/ .

Ihre Ansprechpartner:

Andreas Walter
Telefon: 0 21 52 / 917-3052

Anschrift

Rathaus am Bahnhof
Schorndorfer Str. 16
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag, Mittwoch, Freitag
8:30 Uhr – 12:30 Uhr
Donnerstag
14:30 Uhr – 18:00 Uhr
In Notfällen erreichen Sie uns
1. während der Dienstzeiten unter der Rufummer: 0 171 / 7 65 89 25
2. außerhalb der Dienstzeiten über die Rufnummer der Polizei Kempen: 0 21 62 / 37 70