Inhalt:

Erweiterung der Urnengemeinschaftsgrabanlage auf dem Friedhof Berliner Allee

Mitteilung vom 29.10.2019

In diesen Tagen wurden die Arbeiten zur Erweiterung der Urnengemeinschaftsgrabanlage auf dem Friedhof Berliner Allee abgeschlossen. Die hochwertige Gestaltung mit Ruhrsandstein und einer dauerhaften Bepflanzung fügt sich nahtlos an die bestehende Anlage an.

Bei der Grabart handelt es sich um eine pflegefreie Grabstätte für die Hinterbliebenen.

In der Mulchfläche der jeweiligen Grabstelle kann individueller kleiner Grabschmuck (Grabkerze, Engelfiguren etc.) abgelegt werden. Die Urnenwahlgrabstätten werden als Einzel- oder Partnergrab vergeben. Die Anlage wurde im Oktober 2016 errichtet und aktuell von 108 um 188 Plätze auf insgesamt 296 Plätze erweitert. Die Erweiterung war aufgrund der hohen Nachfrage notwendig geworden.

Urnengemeinschaftsgrabanlage

Die Urnengemeinschaftsgrabanlage ist ein Bestandteil des im Februar 2015 beschlossenen Friedhofsentwicklungskonzeptes. Ein wichtiger Aspekt des beschlossenen Friedhofsent-wicklungskonzeptes ist das Anlegen nachfrageorientierter Grabarten. Gründe hierfür sind u.a. der zu beobachtende Trend zur Urnenbestattung und die verstärkte Nachfrage nach Grabstätten mit geringem bis zu keinem Pflegeaufwand für die Hinterbliebenen. Von daher werden seit dem Jahr 2016 neben der Urnengemeinschaftsgrabanlage weitere neue Grabarten auf den Kempener Friedhöfen angeboten.

Eine weitere pflegefreie Grabart in Gemeinschaftsanlagen sind die Baumgrabstätten.
Hierbei handelt es sich um pflegefreie Grabstätten für die Hinterbliebenen. Die Urnen werden im Wurzelbereich von ausgewiesenen Bäumen beigesetzt. Die Namensanbringung erfolgt an einer gemeinsamen zentralen Gedenkstele durch die Friedhofsverwaltung. An diesem zentralen Platz gibt es ebenso die Möglichkeit individuellen kleinen Grabschmuck (Grabkerze, Engelfiguren etc.) abzulegen. Die Urnenwahlgrabstätten werden als Einzel- oder Partnergrab vergeben.

Alternativ gibt es die pflegeleichten Grabstätten.
Pflegeleichte Grabstätten sind Grabstätten, bei denen die Hinterbliebenen eine Teilfläche am Kopfende des Grabbeetes zur individuellen Gestaltung zur Verfügung gestellt wird. Die Teilfläche wird vom Friedhofsträger eingefasst. Pflege und Gestaltung der Teilfläche obliegt den Hinterbliebenen. Grabschmuck (Grabkerze, Engelfiguren etc.) kann innerhalb der eingefassten Teilfläche aufgestellt bzw. abgestellt werden.

Es gibt verschiedene Informationsangebote zum Grabarten-Angebot auf den Kempener Friedhöfen:

Faltblätter zum Grabarten-Angebot und zu den aktuellen Friedhofsgebühren:

Faltblätter sind u.a. erhältlich auf dem Friedhof Berliner Allee, bei der Friedhofsverwaltung, im Rathausfoyer und bei den örtlichen Bestattern.

Weitere Informationen unter Kempener Friedhöfe.

Die Mitarbeiterinnen der Friedhofsverwaltung und die städtischen Friedhofsgärtner stehen für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner:

Claudia Hendrix
Telefon: 0 21 52 / 917-3211
Irmgard Genneper
Telefon: 0 21 52 / 917-3212

Anschrift

Nebenstelle Acker
Acker 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8.30 bis 12.30 Uhr