Inhalt:

Corona-Krise Mitteilungen 16. - 22.03.20

Mitteilung vom 22.03.2020

!!! Mitteilungen für die Zeit 30. März - 3. April 2020 !!!

!!!     Mitteilungen vom 23. - 29. März 2020 !!!

!!!     Mitteilungen vom 5. - 15. März 2020   !!!

22.03.2020

Bürgerinnen und Bürger müssen Kontakte reduzieren
In einer Erklärung der Bundesregierung wurde bekanntgemacht, das Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstands auf ein Minimum reduziert werden müssen. Ansammlungen von mehr als zwei Personen sind untersagt, soweit diese nicht im selben Haushalt leben oder zu Angehörigen des eigenen Hausstandes zählen. Gruppen feiernder Menschen, auch im privaten Bereich, werden nicht akzeptiert. Der Außendienst des Ordnungsamtes der Stadt Kempen wird die Einhaltungen überprüfen. Die Einschränkungen gelten ab Montag, 23.03.2020.

Fahrten zur Arbeit sind erlaubt
Der Weg zur Arbeit ist trotz weiterer Einschränkungen der Bundesregierung bis auf Weiteres erlaubt. Ebenfalls erlaubt sind Wege zur Betreuung pflegebedürftiger Menschen, Einkäufe, Arztbesuche, die Teilnahme an unverzichtbaren Sitzungen, wie zum Beispiel Prüfungen. Individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft werden ebenfalls nicht untersagt. Hier gilt die Regelung, dass Sport und Bewegung an der frischen Luft ebenfalls alleine oder maximal zwei Personen stattfinden darf.

Gastronomiebetriebe bleiben geschlossen
Alle Gastronomiebetriebe, die bisher von 6 bis 15 Uhr geöffnet sein durften, bleiben mit Wirkung von Montag, 23.03.2020, geschlossen. Hierzu zählen u.a. Restaurants, Speisegaststätten und Imbisse. Lediglich die Mitnahme von Speisen und Getränken nach Vorbestellung ist erlaubt. Ein Lieferservice kann weiterhin angeboten werden.

Friseurbetriebe müssen schließen
Mit Wirkung von Montag, 23.03.2020, zunächst auf 14 Tage begrenzt, hat die Bundesregierung angeordnet, dass alle Dienstleister im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios, Massagebetriebe, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe geschlossen bleiben. Therapeutische Massagen bleiben weiterhin möglich.

20.03.2020

Erstes Todesopfer im Kreis Viersen
Im Kreis Viersen ist am frühen Donnerstagabend die erste Person an den Folgen des Corona-Virus' verstorben. Es handelt sich um einen 87-jährigen Mann aus Willich. „Diese Nachricht macht mich sehr betroffen. Es ist traurig, dass das Corona-Virus nun auch bei uns Opfer fordert. Der Familie wünsche ich in dieser Zeit viel Kraft und Zuversicht. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen des Verstorbenen", sagt Landrat Dr. Andreas Coenen.
Zudem macht Dr. Coenen den Ernst der Lage deutlich: „Auch im Kreis Viersen spitzt sich die Lage zu, wir haben zur Zeit einen stetigen Anstieg der Fälle. Dieser Verlust zeigt in aller Deutlichkeit: Wir müssen nun alle zusammenhalten. Bitte halten Sie sich an die Vorgaben - wir stehen zusammen, indem wir den gebotenen Abstand voneinander halten und unsere sozialen Kontakte reduzieren. Wir müssen unbedingt diejenigen in unserer Gesellschaft schützen, die gesundheitlich am meisten geschwächt sind." Der Landrat fügt hinzu: „Ich möchte mich aber auch bedanken bei allen Menschen, die seit Wochen rund um die Uhr im Einsatz sind, um das Virus und seine Folgen einzudämmen - bei Einsatzkräften, Pflegerinnen und Pflegern, Ärztinnen und Ärzten sowie bei den Mitgliedern des Krisenstabs. Mein Dank geht auch an die vielen Bürgerinnen und Bürgern, die sich vorbildlich verhalten, um die Ausbreitung des Virus' zu verlangsamen."

Annahmestelle für Grünabfälle geschlossen
Die Annahmestelle für Grünabfälle der Stadt Kempen auf der Schaephuysener Straße an der Pumpstation in Tönisberg bleibt wegen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen.

Rückgabebox der Stadtbibliothek Kempen geschlossen
Ab sofort ist bis auf Weiteres die Rückgabebox der Stadtbibliothek Kempen geschlossen. Alle ausgeliehenen Medien sind im Moment bis zum 24.04.2020 verlängert. Für kostenpflichtige Medien (DVD´s, Bestseller, etc.) fallen keine neuen Gebühren an. Alle Medien können in diesem Zeitraum behalten und benutzt werden.

19.03.2020

Zahl der Infizierten im Kreis Viersen steigt auf 123
Die Zahl der nachweislich mit dem Corona-Infizierten im Kreis Viersen steigt stark an. Aktuell gibt es 123 Infizierte. Zusätzlich gibt es vier Personen im Kreis, die infiziert waren, aber bereits genesen sind. In Quarantäne sind 279 Kontaktpersonen (Stand 20. März 2020, 12 Uhr). Ein 87-jähriger Mann aus Niederkrüchten, der sich mit dem Virus angesteckt hatte, ist am gestrigen Donnerstag gestorben. Der Mann wohnte im Pflegeheim. Die Personen, die mit ihm Kontakt hatten - andere Heimbewohner und Pflegekräfte - werden in dem Heim räumlich separiert. Inwieweit sich die Anzahl der Infizierten in Kempen gesteigert haben, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Laga 2020: Eröffnungsveranstaltung wird in den Mai verschoben
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen wird die Eröffnungsveranstaltung der Landesgartenschau, nicht wie geplant am 17. April 2020, sondern am Freitag, 15. Mai 2020, stattfinden. Unabhängig davon wird das Gelände ab dem 20. April 2020 für Besucherinnen und Besucher geöffnet sein, sofern die Erlasslage es dann zulässt.
„Für uns als Stadt und als Landesgartenschau GmbH steht selbstverständlich die Gesundheit unserer Besucherinnen und Besucher und aller Mitwirkenden an oberster Stelle. Deshalb haben wir einvernehmlich mit dem Land Nordrhein-Westfalen, dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, der Landesarbeitsgemeinschaft Gartenbau und Landespflege (LAGL) und dem Aufsichtsrat der Laga GmbH beschlossen, die Eröffnungsfeier der Landesgartenschau zunächst um einen Monat zu verschieben", erklärt der Aufsichtsratsvorsitzende der Durchführungsgesellschaft und Kamp-Lintforter Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt.
Noch immer steuere die GmbH aber eine Öffnung des Geländes für Publikum ab Montag, 20. April 2020 an, wenn der aktuelle Erlass vom 17. März 2020 durch einen positiveren Verlauf der Pandemie befristet bleiben könne, fügt Landscheidt an. „Es ist also geplant, sich zum 19. April 2020 noch einmal zu verständigen, wie die dann herrschende Allgemeinsituation zu bewerten ist." Auch dann werde man sich wieder mit allen Beteiligten abstimmen, so der Bürgermeister.
„Sollte sich dann abzeichnen, dass die Laga auch Ende April / Mitte Mai nicht öffnen dürfte, werden weitere Varianten in Betracht gezogen", sagt Landscheidt. „Die könnten heißen, eine Öffnung unter Auflagen zu einem späteren Zeitpunkt oder - auch wenn dies mit sehr vielen Umständen verbunden wäre - eine Verschiebung ins Jahr 2021. Das können wir Stand heute leider nicht ausschließen", stellt Landscheidt fest.

Neue Termine für das rollende Corona-Untersuchungszentrum (CUZ)
Das rollenden Corona-Untersuchungszentrum wird auch in der kommenden Woche unterwegs sein. Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Viersen, bei denen ein begründeter Verdacht besteht, können sich dort unter vorheriger Anmeldung durch einen Arzt untersuchen lassen.
Folgende Termine werden angeboten - jeweils 13 - 16 Uhr:
Montag, 23.03.2020 CUZ Ost Kempen, Parkplatz Schorndorfer Straße / Ecke Arnoldstraße, Kempen
Dienstag, 24.03.2020 CUZ Viersen, Parkplatz Festhalle Adresse: Hermann-Hülser-Platz 1, Viersen
Mittwoch, 25.03.2020 CUZ West Nettetal, Parkplatz Werner-Jaeger-Sporthalle Adresse: An den Sportplätzen 2, Nettetal
Donnerstag, 26.03.2020 CUZ Willich, Schützenplatz Alt-Willich an der Bahnstraße, Willich
Freitag, 27.03.2020 CUZ Ost Kempen, Parkplatz Schorndorfer Straße / Ecke Arnoldstraße, Kempen

Weiterhin 9 bestätigte Infizierte in Kempen
Aktuell sind 70 Menschen im Kreis Viersen mit dem Corona-Virus infiziert. Das meldete soeben (Stand 19.03.2020, 13.30 Uhr) das Gesundheitsamt des Kreises Viersen. Die erfreuliche Nachricht, dass vier Infizierte im Kreis wieder genesen sind. Fünf Neuinfizierte sind in Willich hinzugekommen, vier in Tönisvorst, drei in Nettetal, zwei in Grefrath und je eine neu infizierte Person in Brüggen und Niederkrüchten.
Das Gesundheitsamt gibt den Hinweis, dass man als Genesen nach der Definition des Robert-Koch-Institutes gilt, wenn man 14 Tage in Quarantäne war und in den letzten 48 Stunden der Isolierung keine Symptome mehr hatte. Ein weiterer Test wird dann nicht mehr durchgeführt.

Kempener Tafel geöffnet
Die Kempener Tafel an der Mülhauser Straße 111 bleibt bis auf Weiteres geöffnet. Es wird für Risikogruppen (ältere Menschen), die Kunden bei der Kempener Tafel sind, ein Bringservice eingerichtet. Aufgrund der Infektionsgefahr durch den Coronavirus wird eine Wartebereich vor den Räumlichkeiten der Kempener Tafel eingerichtet. Mit Kennzeichnungen auf dem Boden wird der Abstand im Wartebereich bewahrt. Den Kunden wird nacheinander Eintritt gewährt.
Stadt Kempen und Kempener Tafel bitten die Nahversorger weiterhin um Bereitstellung von Lebensmitteln, die an Bedürftige verteilt werden. Telefonisch unter 0 21 52 / 55 36 36 oder per Mail an post@martinus-hilfe.de können Nachrichten mitgeteilt werden, wo Ware abgeholt werden kann. Nähere Informationen zur Kempener Tafel unter www.martinus-hilfe.de

Sonn- und Feiertagsfahrverbot vorübergehend aufgehoben
Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des sog. „Corona-Virus" (SARSCoV-2) ist festzustellen, dass in Nordrhein-Westfalen in stärkerem Maße als gewöhnlich Artikel aller Art nachgefragt werden. Um die jederzeitige ausreichende Verfügbarkeit der für die Bevölkerung und die Wirtschaft wichtigen Güter - auch mit Blick auf längere Transportzeiten durch Grenzschließungen / Grenzkontrollen sowie besondere Bedarfe des Einzelhandels infolge veränderter Öffnungszeiten zu sichern, sind effiziente Lieferketten erforderlich. Vor diesem Hintergrund wird für das Land Nordrhein-Westfalen hiermit eine generelle Ausnahmegenehmigung gemäß § 46 Abs. 2 StVO vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot gem. § 30 Abs. 3und 4 StVO erteilt. Dies gilt auch für Leerfahrten. Diese Ausnahmegenehmigung tritt ab sofort in Kraft und gilt bis zum 30. Mai 2020.

Griesson - de Beukelaer Altstadtlauf abgesagt
Der Griesson - de Beukelaer Altstadtlauf, der am 07. Juni 2020, stattfinden sollte, wurde abgesagt. Detlev Schürmann, Vorsitzender der VT Kempen hat diese Entscheidung in Abstimmung mit dem Hauptsponsor Griesson - de Beukelaer und dem Vorstand der VT nach langen Überlegungen und schweren Herzens entschieden. Aufgrund der jetzigen Situation im Rahmen der Coronavirus-Pandemie und der damit verbundenen Planungs-Unsicherheiten, wurde diese Entscheidung einvernehmlich gefasst. Die VT- Kempen bittet um Verständnis für diese Entscheidung und wünscht auf diesem Weg allen Kempenern alles Gute und vor allem Gesundheit.

Keine Osterfeuer in Kempen

Aufgrund des Coronavirus und der damit verbundenen Anordnungen des Landes NRW dürfen auch in Kempen keine Osterfeuer stattfinden.

18.03.2020
Blutspendetermine abgesagt

Die Blutspendetermine in St. Hubert am 20.03.2020 sowie in Tönisberg am 23.03.2020 wurden aufgrund neuer drastischer Auflagen abgesagt. Das DRK Kempen bemüht sich zur Zeit, schnellstmöglich Räumlichkeiten zu finden, die den Hygienevorschriften im Rahmen der Corona-Krise entsprechen. Aktuell werden noch zwei Blutspendetermine im Kreis Viersen angeboten: Oedt, 20.03.2020 von 16 bis 19:30 Uhr in der Gemeindegrundschule Oedt und in Willich-Schiefbahn ebenfalls am 20.03.2020 von 15:30 bis 20 Uhr in der Leonardo-da-Vinci Gesamtschule Schiefbahn. Bitte kurz vor den Terminen auf die Internetseite des Blutspendedienst West nachschauen, inwieweit die Termin stattfinden. Aktuell in dieser Zeit gehen die Spenderzahlen drastisch zurück und es werden weiter dringend Blutkonserven benötigt!

18.03.2020
Mobiles Corona-Untersuchungszentrum am Freitag nicht in Kempen

Wie der Kreis Viersen soeben mitteilte, wird das mobile Corona-Untersuchungszentrum am Freitag nicht in Kempen aufgestellt. Aufgrund der Entwicklung der Krankheitsfälle in der Stadt Willich wird dort von 13 bis 16 Uhr auf dem Schützenplatz Alt-Willich an der Bahnstraße aufgestellt. Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Viersen, bei denen ein begründeter Verdacht besteht, können sich dort unter vorheriger Anmeldung durch einen Arzt untersuchen lassen.

18.03.2020
Ergänzende Verschärfung der bisherigen Erlasse

Die Landesregierung hat am 17.03.2020 die bisherigen Erlasse weiter verschärft. Die Details finden Sie im beigefügten Dokument FORTSCHREIBUNG der kontaktreduzierenden Maßnahmen.

18.03.2020
Trinkwasser im Versorgungsgebiet Kempen geschützt

Die Stadtwerke Kempen GmbH reagiert auf die Nachfragen besorgter Kunden und erklärt die allgemeine Unbedenklichkeit des Verzehrs von Leitungswasser. Mehr

18.03.2020
Lieferservice erlaubt

Aus dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW vom 17.03.2020 geht hervor, dass Abhol- und Lieferdienste nachwievor durchgeführt werden können. In Abstimmung mit dem Ordnungsamt werden somit auch Liefer- und Abholdienste im Bereich Restaurants und Speisegaststätten zugelassen, solange sich die Erlasslage des Landes nicht ändert.

18.03.2020
9 nachgewiesene Coronafälle in Kempen

Die Zahl der Coronafälle im Kreis Viersen ist laut aktueller Mitteilung des Gesundheitsamtes (Stand 18.03.2020, 13 Uhr) auf 58 Personen gestiegen, wobei eine Frau aus Viersen wieder genesen ist. In Kempen gibt es aktuell neun nachgewiesen Infizierte. Etwaige Infizierte aus den Testungen am gestrigen Dienstag im neuen mobilen Corona-Untersuchungszentrum (CUZ) liegen derzeit noch nicht vor.

18.03.2020
Telefonnummer bei Angst- und Panikzuständen

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Deshalb werden Stadt Kempen und Firma Wegweiser Betreuungsdienst ab sofort für Menschen in Kempen, die unter Angst- und Panikattacken leiden, eine Telefonnummer einrichten. Unter der Rufnummer +49 21 52 / 55 85 96 wird in der Zeit von Montag bis Donnerstag, jeweils 9 bis 17 Uhr, und freitags von 9 bis 14 Uhr ein pädagogischer Mitarbeiter für telefonische Gespräche anwesend sein. Wegweiser Betreuungsdienst ist eine Einrichtung der ambulanten Hilfen für u.a. Menschen mit psychischen Erkrankungen bzw. Behinderungen. Das pädagogische Personal, bestehend aus Sozialpädagogen/Arbeitern, Dipl. Pädagogen und Psychologen sowie verwandten Berufen ist geschult und erfahren im Umgang mit Menschen in Krisensituationen. Dies können zum Beispiel Angst- und Panikattacken sein. Gerade in der jetzigen Situation werden diese verstärkt auftreten können.

18.03.2020
Aktuelle Kurzmeldungen für Kempen

Cafés geschlossen
Ab sofort sind alle Cafés bis einschließlich 19. April 2020 zu schließen. Kneipen und das Kino "Kempener Lichtspiele sind bereits geschlossen.

Restaurants und Speisegaststätten nur bis 15 Uhr geöffnet
Das Land NRW hat mit sofortiger Wirkung angeordnet, dass Restaurants und Speisegaststätten maximal von 6 bis 15 Uhr geöffnet sein dürfen.

Einzelhandel ab sofort geschlossen
Der Einzelhandel in NRW, also auch in Kempen, wird mit sofortiger Wirkung geschlossen. Ausnahmen der Schließung sind Lebensmittelgeschäfte, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Garten- und Tierbedarfsmärkte und Großhandel. Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiter nachgehen. Die Schließung des Einzelhandels ist durch das Land NRW bis zum 19. April 2020 festgesetzt.

Keine Osterfeuer in Kempen
Aufgrund des Coronavirus und der damit verbundenen Anordnungen des Landes NRW dürfen auch in Kempen keine Osterfeuer stattfinden.

Mobile Handwaschstation auf dem Buttermarkt
Der Verkehrsverein Kempen e.V. hat eine mobile Handwaschstation auf dem Buttermarkt errichtet. Hier hat jeder Bürger und jeder Besucher die Möglichkeit, sich in Zeiten des Coronavirus kurz die Hände zu waschen. Der Vorstand des Verkehrsvereins Kempen hofft, dass damit ein kleiner Beitrag zur Hygiene und Eindämmung des Coronavirus geleistet werden konnte.

Spiel- und Bolzplätze geschlossen
Alle Spiel-und Bolzplätze sind mit Wirkung von Mittwoch, 18. März 2020, aufgrund des Coronavirus gesperrt. Es gilt ein Betretungsverbot.

Lebensmittelmärkte können sonntags öffnen
Geschäfte des Einzelhandels für Lebensmittel, Wochenmärkten, Abhol- und Lieferdiensten, Apotheken sowie Geschäfte des Großhandels ist bis auf Weiteres auch die Öffnung an Sonn- und Feiertagen von 13 bis 18 Uhr zu gestatten; dies gilt nicht für Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag.

7 bestätigte Coronafälle in Kempen
Nach aktuellem Stand (17.03.2020, 12 Uhr) sind 7 bestätigte Fälle in Kempen zu zählen. Insgesamt sind zur Zeit 43 bestätigte Fälle im Kreis Viersen.

Freiwilligenagentur geschlossen
Die Freiwilligenagentur der Stadt Kempen bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Altstadtfest in Kempen abgesagt
Im Hinblick auf die unklare Entwicklung und der damit verbundenen Einschränkungen und Dauer der Coronavirus-Pandemie hat der Werbering Kempen in Abstimmung mit den Highlandern vom Niederrhein das Altstadtfest incl. Tanz in den Mai und die Highlandgames vom 30.04. bis 03.05.2020 abgesagt.

Toilettenanlage auf Buttermarkt
Aufgrund des eingeschränkten Zugangs zum Rathaus befindet sich bis auf Weiteres ein Toilettenwagen auf dem Buttermarkt, der für die Öffentlichkeit montags bis freitags von 8 bis16 Uhr geöffnet ist. Stündlich werden die dort angebotenen Toiletten gereinigt.

Haussammlungen untersagt
Im Rahmen der Coronavirus-Lage werden alle Haussammlungen in Kempen untersagt. Wer Kenntnis von Haussammlungen erhält, soll diese bitte beim Infotelefon der Stadt Kempen unter 02152/917-4444 mitteilen.

Kontrollen werden verschärft
Zur Einhaltung der Weisungen des Landes werden ab sofort verstärkt Kontrollen durch die Stadt Kempen durchgeführt. Für die Kontrollen werden mehrere Mitarbeiter der Stadt Kempen eingesetzt.

17.03.2020
Allgemeinverfügung des Landes NRW verfügbar

Die Allgemeinverfügung zu kontaktreduzierenden Maßnahmen in Bezug auf Kempen ist unter Bekanntmachungen einsehbar.

17.03.2020
Mobiles Corona-Untersuchungszentrum (CUZ) nimmt Arbeit auf

Vom Dienstag, 17. März, an können sich Bürgerinnen und Bürger des Kreises Viersen in einem mobilen Corona-Untersuchungszentrum (CUZ) testen lassen. Die Untersuchungen finden an den fünf Wochentagen täglich zwischen 13 bis 16 Uhr statt. In einem rollierenden System wird das Untersuchungszentrum abwechselnd in Kempen, Viersen und Nettetal aufgebaut. Am Dienstag steht es in Kempen. Für Autofahrer gibt es eine Drive-in-Lösung, sie müssen für den Test ihr Fahrzeug nicht verlassen. Nur solche Bürgerinnen und Bürger, die zunächst Kontakt mit ihrem Hausarzt aufgenommen haben und von diesem zur Untersuchung beim mobilen Untersuchungszentrum angemeldet wurden, können getestet werden. Um eine Überweisung zu bekommen, müssen die Patienten nicht zwingend eine Arztpraxis aufsuchen, sie kann von den Ärztinnen und Ärzten auch per Mail oder Fax übermittelt werden. Patientinnen und Patienten sind angehalten, ihre Krankenversicherungskarten mitzuführen.

Die Standorte vorbehaltlich möglicher Änderungen im Überblick:
Dienstag, 17. März – Kempen
Mittwoch, 18. März – Viersen
Donnerstag, 19 März – Nettetal
Freitag, 20 März – Kempen
Montag, 23 März – Viersen
Und so fort.


Die Adressen der Standorte:
Standort CUZ_Ost: Parkplatz Schorndorfer Straße / Ecke Arnoldstraße, 47906 Kempen
Standort CUZ_Viersen: Parkplatz Festhalle Adresse: Hermann-Hülser-Platz 1, 41747 Viersen
Standort CUZ_West: Parkplatz Werner-Jaeger-Sporthalle Adresse: An den Sportplätzen 2, 41334 Nettetal


Für das Untersuchungszentrum kooperiert der Kreis mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sowie den anerkannten Hilfsorganisationen Deutsches Rotes Kreuz und Malteser Hilfsdienst. Außerdem wird es von einem Willicher Unternehmen unterstützt, welches den Container kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

17.03.2020
Einzelhandel geöffnet

Der Einzelhandel in Kempen und in den Stadtteilen hat geöffnet. Bisher ist dieser noch nicht von der Schließung betroffen. Sollte es Änderungen des Landes NRW geben, werden wir sofort informieren.

16.03.2020
Persönliche Anmeldetermine für den Ferienspaß in den Sommerferien abgesagt

Auf Grund der Erlasse zum Corona-Virus können die persönlichen Anmeldetermine für den diesjährigen Ferienspaß NICHT stattfinden.Sie können Ihre Kinder ausschließlich online anmelden. Dies ist noch bis zum 03. April 2020 möglich. Bei Fragen rund um den Ferienspaß oder zum Bildungs- und Teilhabepaket stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung! Infos und Online-Anmeldung

16.03.2020
Rathaus für die Öffentlichkeit geschlossen

Ab Dienstag, 17. März 2020, wird das Rathaus der Stadtverwaltung Kempen und alle Nebenstellen bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen. Bei unabweisbaren persönlichen Abstimmungen werden die Gespräche in besonderen Bürobereichen durchgeführt. Anliegen bei der Servicestelle, beim Standesamt, Ordnungsamt und weiteren Ämtern der Verwaltung können nur nach vorheriger Terminabsprache aufgenommen werden. Die Servicestellen in St. Hubert und Tönisberg werden bis auf Weiteres geschlossen. Die Terminvereinbarung erfolgt entweder direkt mit dem zuständigen Sachbearbeiter, wenn dieser bekannt ist oder unter Anruf bei der Telefonzentrale der Stadt Kempen unter 0 21 52 / 917-0 oder per Mailanfrage über info@kempen.de. Unter www.kempen.de befindet sich ein "Mitarbeiterverzeichnis" oder die Rubik "Was erledige ich wo", so dass schnell der zuständige Mitarbeiter gefunden werden kann.

16.03.2020
Osterferienbetreuung der Stadt Kempen abgesagt

Das Jugendamt der Stadt Kempen macht darauf aufmerksam, dass wegen der Problematik zum Coronavirus und der angeordneten Einschränkungen durch das Land NRW die Ferienbetreuung in den Osterferien 2020 gänzlich gestrichen wurde. Die bereits gezahlten Beiträge werden erstattet.

16.03.2020
Reiserückkehrer aus definierten Gebieten haben Zugangsverbote

Die neuen Anordnungen des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW haben auch auf Kempen Auswirkungen. Danach haben Kempener, die aus dem Urlaub aus Risikogebieten zurückkehren, für den Zeitraum von 14 Tagen nach Aufenthalt Betretungsverbote für folgende Bereiche:
a) Gemeinschaftseinrichtungen (Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Heilpädagogische Kindertageseinrichtungen, „Kinderbetreuung in besonderen Fällen", Schulen und Heime, in denen überwiegend minderjährige Personen betreut werden) sowie betriebserlaubte Einrichtungen nach § 45 SGB VIII (stationäre Erziehungshilfe)
b) Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt, Dialyseeinrichtungen, Tageskliniken
c) stationäre Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe
d) Berufsschulen
e) Hochschulen

Nach dem Robert-Koch-Institut (RKI) sind Risikogebiete zur Zeit Italien, Iran, in China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan), in Südkorea: Provinz Gyeongsangbukdo (Nord-Gyeongsang), in Frankreich: Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne), in Österreich: Bundesland Tirol, in Spanien: Madrid und in den USA: Bundesstaaten Kalifornien, Washington und New York

16.03.2020
Krankenhäuser müssen drastische Einschränkungen treffen

Für Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen sowie für stationäre Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe sind laut Anordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW nachstehende Maßnahmen angeordnet worden:
a) Die Einrichtungen haben Maßnahmen zu ergreifen, um den Eintrag von Corona-Viren zu erschweren, Patienten und Personal zu schützen und persönliche Schutzausrüstung einzusparen.
b) Sie haben Besuchsverbote oder restriktive Einschränkungen der Besuche auszusprechen; maximal ist aber ein registrierter Besucher pro Bewohner/ Patient pro Tag mit Schutzmaßnahmen und mit Hygieneunterweisung zuzulassen. Ausgenommen davon sind medizinisch oder ethisch-sozial angezeigte Besuche (z.B. Kinderstationen, Palliativpatienten).
c) Kantinen, Cafeterien oder andere der Öffentlichkeit zugängliche Einrichtungen für Patienten und Besucher sind zu schließen
d) Sämtliche öffentliche Veranstaltungen wie Vorträge, Lesungen, Informationsveranstaltungen etc. sind zu unterlassen.

16.03.2020
Zahlreiche weitere Einrichtungen geschlossen

In Kempen wurden aufgrund der Anweisung des Landes NRW Bars, das Kino und das Museum geschlossen. Ebenso müssen alle Fitness-Studios, Schwimmbäder und sogenannte „Spaßbäder", Saunen ab sofort geschlossen werden. Die Sauna und Wasserwelt AquaSol hatte diesen Schritt bereits am Wochenende vollzogen. Alle Angebote in Volkshochschulen, in Musikschulen, in sonstigen öffentlichen und privaten außerschulischen Bildungseinrichtungen sind ab kommenden Dienstag, 17.03.2020, geschlossen.

16.03.2020
Zusammenkunft in Sportvereinen untersagt

Das Land NRW hat die Zusammenkünfte in Sportvereinen ab kommenden Dienstag, 17.03.2020, untersagt.

16.03.2020
Restaurants und Gaststätten haben besondere Vorkehrungen zu treffen

Der Zugang zu Angeboten der Restaurants und Gaststätten sowie Hotels für die Bewirtung von Übernachtungsgästen ist ab sofort zu beschränken und nur unter strengen Auflagen (Besucherregistrierung mit Kontaktdaten, Reglementierung der Besucherzahl, Vorgaben für Mindestabstände zwischen Tischen von zwei Metern, Aushänge mit Hinweisen zu richtigen Hygienemaßnahmen etc.) zu gestatten. Da sich diese Auflagen nur individuell nach Größe und Beschaffenheit der Räume formulieren lassen, sind diese mit dem Ordnungsamt der Stadt Kempen abzustimmen.

16.03.2020
Versammlungen untersagt

Im gesamten Gebiet der Stadt Kempen sind alle öffentliche Veranstaltungen untersagt. Das Verbot schließt grundsätzlich auch Versammlungen unter freiem Himmel wie Demonstrationen ein. Ausgenommen sind Veranstaltungen, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Daseinsfür- und -vorsorge zu dienen bestimmt sind oder der Versorgung der Bevölkerung dienen wie zum Beispiel Wochenmärkte.

16.03.2020
Wochenmärkte finden statt

Die Wochenmärkte im Stadtgebiet Kempen finden bis auf Weiteres zu den bekannten Terminen statt.

16.03.2020
Friedhofskapellen in Kempen werden geschlossen

Die Friedhofskapellen in den Stadtteilen Kempen, St. Hubert und Tönisberg werden bis auf Weiteres geschlossen. Gleiches gilt auch für private Beerdigungsinstitute. Die Beisetzung am Grab soll möglichst nur noch in Kleingruppen stattfinden. Die Stadtverwaltung bittet die Trauergemeinde um Verständnis für diese Maßnahme.

!!!     Mitteilungen für die Zeit 05. - 15. März 2020    !!!

Ihre Ansprechpartner:

Christoph Dellmans
Telefon: 0 21 52 / 917-1020

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung