Inhalt:

Bürgerdialog zum Radverkehrskonzept Kempen am Montag, 02. September

Mitteilung vom 02.09.2019

Seit Herbst 2018 arbeiten die beiden Büros Planersocietät, Dortmund und Planungsbüro VIA, Köln im Auftrag der Stadt Kempen an der Erstellung eines Radverkehrskonzeptes. Dieses soll Perspektiven für die Nahmobilität in Kempen entwickeln. Im Fokus stehen sichere Radverkehrsführungen, Sicherheit für Fußgänger, Miteinander von Fußgänger, Radfahrer und motorisierten Verkehr, gute Radverbindungen zu den innerstädtischen Zielen und Arbeitsplätzen, schnelle und attraktive Verbindungen zwischen den Stadtteilen und mit den Nachbarkommunen und bedarfsgerechter Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur. Dabei sollen insbesondere auch die veränderten Anforderungen an Radverkehrsführungen, wie sie sich durch Pedelecs, Transportfahrräder und ähnliches ergeben, berücksichtigt werden. Die Fahrradnutzung soll in Kempen weiter erhöht werden. Ein Element der Planung ist auch die Bürgerbeteiligung. Im März ist dazu ein erster Bürgerdialog durchgeführt worden, gefolgt von einer Bürger-Radtour zu verschiedenen Punkten im Kempener Radverkehrsnetz. Gleichzeitig hat eine Arbeitsgruppe mit politischen Parteien, Verbänden und Interessengruppen die Planung begleitet.

Der Sommer ist von den beauftragten Büros genutzt worden, die Analysen des Radverkehrsnetzes und die Vorschläge aus den Beteiligungen zusammenzuführen und eine Konzeption zur Stärkung des Radverkehrs in Kempen zu entwickeln. Dafür wurde ein entsprechender Maßnahmenkatalog zusammengestellt. Die konzeptionellen Vorschläge werden auf dem Bürgerdialog am Montag, den 2. September um 18 Uhr in der Mensa (ehemalige Hauptschule) vorgestellt. An Thementischen besteht Gelegenheit, Aspekte für die Weiterentwicklung der Fahrradführungen in Kempen zu diskutieren. Die Ergebnisse des Bürgerdialogs werden nach weiterer Prüfung ggf. in das Radverkehrskonzept integriert und bei dem Maßnahmenkatalog berücksichtigt. Im Ausschuss für Umwelt, Planung und Klimaschutz am 29.10.2019 soll das Radverkehrskonzept verabschiedet werden.

Alle Bürger*innen sind herzlich eingeladen, ihre Erfahrungen und ihre Ideen zur Verbesserung des Radverkehrs einzubringen.

Montag, den 2. September 2019 von 18 bis 20 Uhr in der Mensa, Am Gymnasium 24 (Eingang ehemalige Martin-Schule)

Ihre Ansprechpartner:

Heinz Puster
Telefon: 0 21 52 / 917-4030

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung