Inhalt:

Bauarbeiten an der K 23 (Königshütte) in Kempen

Mitteilung vom 11.08.2022

Pressemitteilung Kreis Viersen

Am Montag, 15. August, beginnt die Erneuerung des zweiten Bauabschnittes an der Kreisstraße 23 (Königshütte) zwischen B509 (Hülser Straße) und K 15 (Kempener Landstraße). Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung für PKW-, Rad- und Fußgängerverkehr durchgeführt und dauern voraussichtlich rund drei Monate, wobei witterungsbedingte Verzögerungen nicht ausgeschlossen werden können.

Währenddessen verläuft die Umleitungsstrecke für den motorisierten Verkehr ab dem Knotenpunkt B509/K 23 (Hülser Straße/Königshütte) über die B509 (Hülser Straße), weiter über den Kempener Außenring und über die K 15 (Kempener Landstraße) bis zum Knotenpunkt K 23 und K 15 (Königshütte/Kempener Landstraße).

Die Umleitungen für den Geh- und Radverkehr werden abhängig vom Baufortschritt ausgewiesen, um eine möglichst kleinräumige Umleitung zu ermöglichen. Hierbei ist die Hauptroute der Radweg an der B509 (Hülser Straße), Scheifeshütte und die nördliche Bellstraße.

Neben der Erneuerung der etwa 1,5 Kilometer langen Fahrbahn, wird auch die Straßenentwässerung in wesentlichen Teilen saniert.

Seit 2021 wird die K 23 in Kempen zwischen der K 11 (Krefelder Weg) und St. Hubert in mehreren Bauabschnitten mit Fördermitteln erneuert. Der Abschnitt Unterweidener Straße wurde bereits im letzten Jahr realisiert. Der letzte Bauabschnitt in Richtung St. Hubert folgt ab Mitte 2023.

Die Firma Martin Wurzel Baugesellschaft mbH aus Jülich führt die Arbeiten aus. Die Gesamtkosten betragen etwa 1.400.000 Euro.

Weitere Auskünfte erteilt Herr Christian Sommer vom Kreis Viersen unter der Telefonnummer 02162/39-1798.

Ihre Ansprechpartner:

Markus Kaisers
Telefon: 0 21 52 / 917-2444

Anschrift

Nebenstelle Neustraße
Neustraße 32
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Donnerstag
8.30 bis 13.00 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16.30 Uhr
und nach Vereinbarung