Inhalt:

Ausstellung der Studentenentwürfe zur Umnutzung der Burg

Aus dem Archiv: Mitteilung vom 11.11.2015

Die ehemalige kurkölnische Landesburg ist als ein sehr bedeutendes Baudenkmal eines der Wahrzeichen der Stadt Kempen. Die Burg hat eine wechselvolle Geschichte. Eigentumsverhältnisse und Nutzungen änderten sich mehrfach. Die derzeitige Unterbringung des Kreisarchives in der Burg stellt weder für den Kreis als Eigentümer des Gebäudes noch für die Stadt Kempen eine optimale Nutzungsform dar, die dem Potenzial des Gebäudes hinreichend Rechnung trägt.

Mit Blick auf den exklusiven Charakter der Burg und ihre prominente Lage innerhalb der Historischen Altstadt Kempens ist es ein Ziel der Entwicklung der Altstadt, die Burg und ihr Umfeld einer attraktiven, öffentlichkeitsrelevanten Nutzung zuzuführen und dadurch zu beleben und aufzuwerten. Dabei ist es ein wichtiges Anliegen des Kreises Viersen und der Stadt Kempen, in einem ersten Schritt Entwicklungsperspektiven für die Burg Kempen ergebnisoffen und unter intensiver Einbindung der Öffentlichkeit aufzuzeigen.

Mit einer „Studentenwerkstatt“, an der Studenten aus unterschiedlichen Hochschulen teilgenommen haben, ist ein ergebnisoffenes Verfahren initiiert worden. Eine Werkstattwoche ist in der letzten Aprilwoche 2015 in Kempen durchgeführt worden. Die Entwürfe sind dann von den Studenten an den Hochschulen ausgearbeitet worden und liegen nun vor.

Am 19.11.2015 tagt eine Jury zur Bewertung der Arbeiten, wobei eine Rangfolge herausgestellt wird und gute Planinhalte hervorgehoben werden.

Die Ergebnisse der Studentenarbeiten werden in einer Ausstellung im Foyer des Rathauses vom 20. bis 26. November 2015 der Öffentlichkeit präsentiert, so dass eine lebendige und konstruktive Diskussion den gesamten Prozess begleitet.

Die Ausstellung wird am Donnerstag 19. November um 14.30 Uhr eröffnet. Die Studentenentwürfe werden in dieser Runde durch Herrn Professor Wachten, der von Seiten des Lehrstuhls für Städtebau und Landesplanung der RWTH Aachen die Studentenwerkstatt gesteuert hat, Herrn Zlonicky, dem Juryvorsitzenden und den Studenten und Betreuern vorgestellt.

Ihre Ansprechpartner:

Karl-Josef Schaaff
Telefon: 0 21 52 / 917-336

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung