Inhalt:

Ausstellung Auf den Spuren von großer Bär und leiser Feder

Aus dem Archiv: Mitteilung vom 05.03.2013

Die Kinder der Kindertagesstätte Tabaluga, Antoniusstraße 22,  waren zwei Monate auf den Pfaden der Indianer. Sie lernten Kultur, Bräuche, Lebensweisen und Rituale der Indianer kennen.

In Gesprächskreisen mit indianischen Geschichten und Liedern, über Bewegungsspiele, kreativem Gestalten von Indianerschmuck und -kleidung und dem Zubereiten von indianischen Speisen erfuhren die Kinder ganzheitlich vieles über die Indianer.

Mit dem Powwow - dem großen Fest der Indianer erlebten die Kinder am Altweiberdonnerstag in der Kindertagesstätte Tabaluga den Höhepunkt des Projektes.

Dank vieler Spenden (Leder, Kartons, Holzlatten, Perlen, Federn ...) konnte das Projekt erst richtig verwirklicht werden. Auf diesem Wege bedankt sich die Kindertagesstätte Tabaluga noch einmal sehr herzlich bei den Spendern.

Einen krönenden Abschluss findet das Projekt mit einer Ausstellung im Kempener Rathaus.

Die Eröffnung findet im Rahmen einer Trommeldarbietung der Trommel-AG "Der Stamm der Tabalugas“ am 08.03.2013 um 9.15 Uhr auf dem Podest am Buttermarkt statt. Sie werden begleitet von Beate Bänsch, Nicole Hackstein und der Indianerpuppe Großer Bär.

Die Ausstellung ist vom 8. bis 21. März 2013 während der Öffnungszeiten des Rathauses, Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, Freitag von 8 bis 14 Uhr, zu sehen.

Ihre Ansprechpartner:

Christoph Dellmans
Telefon: 0 21 52 / 917-1020

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung