Inhalt:

Pressemitteilungen (Archiv)

02.02.2016: Spaß ohne Glas
Am Rosenmontag gilt in der Kempener Altstadt absolutes Glasverbot. Spaß ohne Glas, dieses Motto hatte sich bereits vor drei Jahren bewährt. Um direkt einem Missverständnis voruzbeugen: Es handelt sich um Glasverbot, nicht um Alkoholverbot. Bier, Wein, Sekt und andere Getränke dürfen nur nicht in Glasflaschen und Gläsern sein. Die Glasverbotszone liegt im gesamten Gebiet innerhalb des Altstadtringes, inklusive des Ringes selber. Zusätzlich ist die Thomasstraße miteinbezogen. Das Verbot gilt zwischen 11 und 17 Uhr.
28.01.2016: Alleinerziehend – Eine Herausforderung
Egal ob Sie alleinstehend mit Kind sind, oder ob der Partner für die Erziehungsaufgabe tatsächlich nicht zur Verfügung steht, es bleibt fast immer alles an der Mutter hängen. Seltener steht auch ein Vater mit der Erziehungsaufgabe und der Alltagsbewältigung alleine da – dennoch richtet sich das Angebot natürlich auch an Väter in dieser Lebenssituation. In diesem dialogischen Seminar werden wir über die Themen sprechen, die Sie einbringen. Niemand hat Patentrezepte. Aus der Gruppe heraus und im Gespräch miteinander werden wir über Lösungsansätze und Strategien sprechen, die Anregungen geben und neue Perspektiven eröffnen können. Organisiert und begleitet wird dieses dialogische Seminar vom Familiennetzwerk Kempen in Kooperation mit dem Kath. Forum für Erwachsenen- und Familienbildung unter der Leitung von Joachim Steinberg. Jeweils mittwochs (24.02. ; 09.03.; 11.05.; 15.06. und 06.07.2016) in der Zeit von 19 bis 21.15 Uhr, trifft sich die Gruppe zum Gespräch im Haus für Familien Campus auf dem Spülwall 11 in Kempen. Weitere Informationen und Anmeldung über Sandra Müller, Koordinierungsstelle Familiennetzwerk Kempen und Frühe Hilfen im DIALOG, Antoniusstraße 24, Kempen, Telefon 02152 – 917-440 oder Mail unter sandra.mueller@kempen.de.
26.01.2016: Kempen bei der Touristikmesse in Kalkar dabei
Am 20. und 21. Februar 2016 ist es wieder soweit. Die beliebte Touristikmesse Niederrhein lädt zum 12. Mal alle Interessierten in die Messe Kalkar ein, Ideen und Anregungen für den nächsten Urlaub zu sammeln! Mit dabei ist auch wieder die Stadt Kempen, gemeinsam mit den Stadtwerken Kempen. Von Beginn an ist Kempen mit dabei und hat sich in den vergangenen Jahren mit den verschiedensten Themen präsentiert – von der Märchenstadt bis zur Schokoladenstadt. Anlässlich des 5jährigen Jubiläums des Reisemobilstellplatzes Kempen präsentiert sich Kempen in diesem Jahr als Reiseziel für Reisemobilisten. Mit einem historischen Reisemobil, Camping-Outfit und den neusten Informationen werden Besucher an den Stand gelockt. Schon fast Tradition hat die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Kempen.
21.01.2016: Voll lustig oder Voll daneben
Gerade zu Karneval sind die Gefahren des Alkoholkonsums für Kinder und Jugendliche groß. Am Mittwoch, 27. Januar 2016, findet daher um 19.30 Uhr in der Aula der Erich-Kästner-Realschule, Pestalozzistr. 3, Kempen ein gemeinsamer Informationsabend mit der Drogenberatungsstelle des Kreises Viersen und dem Jugendamt der Stadt Kempen für alle Interessierten statt. Alle Interessierten erhalten an diesem Abend Informationen über Motive sowie Gefahren des Alkoholkonsums durch Kinder und Jugendliche und haben im Zuge der Veranstaltung die Möglichkeit, Fragen zum Thema Alkoholkonsum zu stellen. Damit die „tollen Tage“ auch ein schönes Erlebnis für Kinder, Jugendliche und Eltern werden, vermittelt die Veranstaltung Handlungs- und Orientierungshilfen sowie praktische Tipps, um Eltern im Umgang mit ihren Kindern zu unterstützen. Für die Eltern wurden durch das Jugendamt entsprechende Elternbriefe und Einladungen zum Informationsabend an die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen der Klassen 5 bis 10 in Kempen verteilt.
21.01.2016: Von Marlene bis Helene
Die bekannte Programmreihe samstags halb 5 startet wieder mit einem abwechslungsreichen Programm ins Frühjahr 2016. Den Auftakt machen dieses Jahr am 20. Februar 2016 Andrea Kämper und Wolfgang Eichler unter dem Titel „Von Marlene bis Helene“. Der Pianist, Keyboarder und Sänger Wolfgang Eichler und die Sängerin Andrea Kämper sind schon in jungen Jahren der Musik verfallen und deshalb Berufsmusiker geworden. Die beiden Musiker sind schon öfters in der Reihe samstags halb 5 aufgetreten, das erste Mal vor fast genau 10 Jahren
21.01.2016: Neue Pflanzgefäße für den Eingangsbereich der Volksbank St. Hubert
Die Volksbank St. Hubert hat zwei Pflanzgefäße gespendet. Noch kurz vor Heiligabend wurden im vergangenen Jahr vor dem Haupteingang der Volksbank St. Hubert zwei alte Pflanzkübel gegen neue Pflanzgefäße ausgetauscht. Der Eingangsbereich nimmt nun optisch Verbindung mit den Pflanzgefäßen auf dem Markt St. Hubert auf. Die Ausstattungselemente erhalten ein einheitliches „Gesicht“. Die Pflanzkübel wurden mit Buchskugeln bepflanzt. Produktdaten Pflanzgefäß: Typ: „Cascara“ Material: Stahlbeton Farbe: dunkelgrau Abmessungen: Höhe: 1 m, Durchmesser 1 m Volumen: 345 Liter Gewicht: 575 kg Inkl. integriertem Wassertank mit Überlauf.
21.01.2016: Änderungen bei der Sperrmüllabfuhr
Seit Januar 2015 wird das Sperrgut in Kempen in zwei getrennten Touren eingesammelt. Die Besatzung des ersten Fahrzeugs entnimmt zunächst die verwertbaren Altholzbestandteile. Die Müllwerker des zweiten Fahrzeugs sammeln dann das übrige Sperrgut ein. Bei den letzten Abfuhren gab es erhebliche Probleme für die Müllwerker, die verwertbaren Altholzbestandteile aus dem bereitgestellten Sperrgut heraus zu sortieren. Die Stadt Kempen erinnert daher die Bürger darauf zu achten, Sperrgut aus Holz separat neben dem übrigen Sperrgut wie Teppichen oder Matratzen abzustellen. Das erleichtert den Müllwerkern ihre Arbeit.