Inhalt:

Neues Radverkehrskonzept für Kempen

Mit dem Radverkehrskonzept soll es noch attraktiver werden, mit dem Rad in Kempen unterwegs zu sein. Mit der Erstellung des Radverkehrskonzeptes ist die Planersocietät aus Dortmund gemeinsam mit dem Planungsbüro VIA aus Köln beauftragt. Selbst in Kempen können noch mehr Strecken mit dem Rad zurückgelegt werden. Mehr und auch neuartige Räder wie Pedelecs und Transportfahrräder sollen sich auch in Zukunft sicher, bequem und schnell fortbewegen können. Zum Abstellen von Fahrrädern muss Platz vorhanden sein. Darüber hinaus wird in Zukunft die Kombination verschiedener Verkehrsmittel für einen Weg eine größere Bedeutung bekommen. Man ist nicht nur mit dem Rad oder dem Auto oder dem Öffentlichen Verkehr unterwegs, sondern Verkehrsmittel werden kombiniert und könnten in Zukunft ein schnelles und stadtgerechtes Vorwärtskommen ermöglichen.

Das Radverkehrskonzept Kempen wurde am 29.10.2019 im Ausschuss für Umweltplanung und Klimaschutz vorgestellt und am 25.11.2019 einstimmig als Beschlussempfehlung an den Rat weitergeleitet.

Die Vorlage für die Ratsgremien mit dem Radverkehrskonzept ist einsehbar im Ratsinformationssystem unter Radverkehrskonzept Kempen 2019

Maßnahmenkatalog zum Radverkehrskonzept Kempen 2019, pdf - nicht barrierefrei - Achtung: Dateigröße 27 MB!

Präsentation des Radverkehrskonzeptes im UPK

Präsentation von der 2. Bürgerversammlung am 2. September 2019

Gefördert durch:

Logo der Klimaschutzinitiative + Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Die Abbildungen mit den Karten stehen als einzelne Dateien zur Verfügung:

Zum Herunterladen:

Ihre Ansprechpartner:

Heinz Puster
Telefon: 0 21 52 / 917-4030

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung