Inhalt:

Klimaschutzmanagement „Klimaschutz in eigenen Liegenschaften“

Die Stadt Kempen hat 2015 ein Klimaschutz-Teilkonzept „Klimaschutz in eigenen Liegenschaften" erstellen lassen. In diesem Rahmen wurden 34 kommunale Gebäude von dem Ingenieurbüro ‚Adapton Energiesystem' aus Aachen untersucht.

Seit Herbst 2016 ist die Klimaschutzmanagerin Frau Lisa Hans mit der Umsetzung von Maßnahmen aus dem Klimaschutzteilkonzept betraut. Im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt Naturschutz und Reaktorsicherheit wurden Fördermittel für die Erstellung des Klimaschutz-Teilkonzeptes "Klimaschutz in eigenen Liegenschaften" in Kempen und die Einstellung einer Klimaschutzmanagerin zur Umsetzung bereitgestellt. Die Projekte werden unter dem Förderkennzeichen 03KS5950 und 03K02765 beim Projektträger Jülich beim Forschungszentrum Jülich geführt. Der Zuschuss beträgt 50 Prozent der förderfähigen Kosten.

Weitere Informationen

Ziele der nationalen Klimaschutzinitiative

Deutscher Städte- und Gemeindebund: Energiewende und kommunaler Klimaschutz

„Klimaschutz made in NRW“

 

Fördermittelgeber:

Logo der Klimaschutzinitiative + Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, und nukleare Sicherheit
www.klimaschutz.de


 

Projektträger: Projektträger Jülich
www.ptj.de/Klimaschutzinitiative-kommunen

Logo Projektträger Jülich

 

 

 

Zum Herunterladen:

Ihre Ansprechpartner:

Heinz Puster
Telefon: 0 21 52 / 917-316

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung