Inhalt:

Frühe Hilfen

Aufgabe der Koordinierungsstelle "Frühe Hilfen" ist es, (werdende) Eltern und alle Familienformen mit Kindern bis zu 3 Jahren von Anfang an zu unterstützen, ihre Bedürfnisse wahrzunehmen und vielfältige Hilfen anzubieten.

Dazu gehört die kontinuierliche Weiterentwicklung und Umsetzung dieser Unterstützungsangebote zu dem Aufgabenfeld  der Koordinierungsstelle Frühe Hilfen.

Im Sinne des präventiven Kinderschutzes arbeiten dazu verschiedene Institutionen, Verbände und Einrichtungen mit ihren unterschiedlichen Berufsgruppen aus dem Kinder- und Jugendhilfebereich, der Familienbildung sowie dem Gesundheitswesen in der AG Frühe Hilfen zusammen. Sie bringen dort ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten ein, um die Palette der unterstützenden Angebote bedarfsorientiert auszubauen und aufeinander abzustimmen.

So ist die AG Frühe Hilfen der erste Baustein in der kommunalen Präventionskette.

Weitere Bausteine sind:

Frühe Förderung
Jugendpflege
Übergang Schule-Beruf

Deren Koordinierung liegt bei der Jugendhilfeplanung (Nicole Drese-Hampe, Email: nicole.drese-hampe@kempen.de, Tel. 0 21 52 / 917 - 3011


Ansprechpartner / Kontakt


Amt für Kinder, Jugend und Familie
Familienbüro & Koordinierungsstelle Frühe Hilfen

Logo Koordinierungsstelle Frühe Hilfen im Dialog

Rathaus am Bahnhof
Haus 18 Mitte (rot)
Schorndorfer Straße 16 bis 20
47906 Kempen
Ansprechpartnerin:
Sandra Müller, Tel.: 0 21 52 / 917-3037, sandra.mueller@kempen.de

Logo Bundesstiftung Frühe Hilfen

 

Logo Kinderschutz Stadt Kempen