Unternavigation:


Inhalt:

Bebauungsplan Nr. 165 -Nördlich Schmeddersweg-

Durch einen Großbrand in der Mehrzweckhalle am Schmeddersweg wurden die ehemalige Diskothek und die Sporthalle nahezu völlig zerstört. Die Hotelnutzung wurde bereits vor dem Brand aufgegeben. Eine Wiederaufnahme der früheren Nutzungen kommt für den Eigentümer nicht mehr in Betracht. Dies begründet nun die Chance, für diesen Bereich ein neues Nutzungskonzept aufzustellen.

Seit dem Brand müssen die Kempener Tennisvereine auf Ausweichstätten, auch außerhalb des Gemeindegebietes, zurückgreifen. Der Bedarf nach einer Tennishalle ist groß. Ein Investor zeigt Interesse an der Errichtung einer neuen Tennishalle.

Neben dem Standort für eine neue Tennishalle ist u.a. die Schaffung von Wohnraum in Form von Geschosswohnungsbau geplant. Es bietet sich hier an, darüber hinaus Nutzungen vorzusehen, die der Versorgung des Gebietes bzw. der unmittelbar angrenzenden (künftigen) Wohngebiete dienen. Dies können beispielsweise Dienstleister sein, die im Zusammenhang mit den südlich des Schmeddersweges geplanten Altenheimen denkbar sind. Auch dem Bedarf an Räumen für Freie Berufe i. S. § 13 Baunutzungsverordnung (BauNVO) kann hier entsprochen werden.

Der Bebauungsplan wird nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren entwickelt. Nach Rechtskraft des Bebauungsplanes wird der Flächennutzungsplan im Wege der Berichtigung angepasst.

Nachdem Mitte vergangenen Jahres die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgte, hat der Planungsausschuss der Stadt Kempen nun in seiner Sitzung am 25.11.2021 beschlossen, gemäß § 2 des Baugesetzbuches (BauGB) den Bebauungsplan Nr. 165 aufzustellen.

In gleicher Sitzung wurde dem Entwurf des Bebauungsplans einschließlich der Begründung zugestimmt und der Beschluss zur öffentlichen Auslegung nach § 3 Absatz 2 des Baugesetzbuches (BauGB) gefasst.

Der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 165 liegt mit der Begründung und den vorliegenden wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen entsprechend § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom 20.12.2021 bis einschließlich 28.01.2022 bei der Stadtverwaltung Kempen, in 47906 Kempen, Buttermarkt 1, Stadtplanungsamt, öffentlich aus.

Ist das Rathaus zur Eindämmung der Corona-Pandemie für die Öffentlichkeit geschlossen oder nur eingeschränkt zugänglich, so kann die Einsichtnahme im Stadtplanungsamt nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen. Eine Terminvereinbarung ist telefonisch (0 21 52 / 917-3344, -3343, -3342, -3341, 3321, -3320)  oder per E-Mail (rathaus@kempen.de) möglich.

Die Unterlagen finden Sie auch im Ratsinformationssystem.

Weitere Informationen finden Sie in der ortsüblichen Bekanntmachung, die am 9.12.2021 erfolgen wird.

Ihre Ansprechpartner:

Markus Hermann
Telefon: 0 21 52 / 917-3344

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung