Inhalt:

Halbfastenmarkt 2017

Halbfastenmarkt in Kempen 

Viel Neues und ein zweiter Marktplatz auf dem Halbfastenmarkt am 21.03.2017.

Am Dienstag, den 21.03.2017 geht es wieder los. Von 8 bis 19 Uhr verwandelt sich die ganze Kempener Altstadt wieder in eine bunte Wundertüte, in der Händler mit rund 230 Marktständen viel neues, schönes, praktisches und auch kurioses bieten und jeder Suchende sicher fündig wird.

Die Kempener Krammärkte gehören neben dem Schöppenmarkt in Dülken und den Flachsmärkten in Goch schon immer zu den größten und beliebtesten Krammärkten am Niederrhein, die immer viele Gäste aus der näheren Umgebung, aber auch aus dem Ruhrgebiet und dem nahen Holland anziehen.

Hochwertige Regenschirme in großer Auswahl und aus deutscher Produktion, von nostalgisch bis zu modernen Designerstücken bietet wieder die Fa. Schatz und Dr. Clog wird die Besucher auf der Judenstraße sicher wieder ins Schwärmen bringen.

Die Edelfischräucherei Tönis aus Herten fehlt natürlich auch nicht, die wieder an der Burgstraße zu finden sein wird, dort am Stand leckerste Forellen räuchert und direkt aus dem Räucherofen verkauft – frischer geht’s nicht. Es es ist einer der Stände, an dem die Besucher sehr gerne warten bis die Ofentür aufgeht und auch der originale Wattwurm, eine Wurstspezialität von der Nordseeküste wird wieder dabei sein.

Auf der Kuhstraße wird sich die original Monschauer Senfmühle, sowie auch Uwe Hübener mit seinem großen Angebot an Kinderbüchern wieder dabei sein.

Das Leggings – Paradies ist auch wieder dabei und wird mit seinem großen Angebot, Farben und Designs sicher wieder seine Abnehmerinnen finden

Ein Blick durchs Kuhtor hindurch lohnt sich ebenfalls, wo die Fa. Wieczorek mit ihrem großen Angebot an Schaumstoffen, sowie die Fa. Roß mit ihrem großen Angebot an Tischwäsche und Wachstischtüchern in allen Formen wieder zu finden sein werden..

Dazu noch bunte Trendtaschen vom Kempener Händler Shahzad. So wird den Bedürfnissen der jungen Generation auf dem Markt auch mehr Rechnung getragen.

Es lohnt sich also auch für die Jugend den Halbfastenmarkt zu erkunden und es ist ein weiterer Schritt getan, die Qualität des Angebotes auf dem Markt zu steigern.

Ein zweiter Marktplatz ab dem Halbfastenmarkt:

Die Peterstraße ist weiter von der Baustelle betroffen und dazu kommt noch die Baustelle Ellenstraße, demnächst auch noch der obere Teil der Engerstraße und so fällt viel Platz für alteingesessene Händler weg. Deshalb wird ab dem Halbfastenmarkt ein zweiter Marktplatz auf dem Parkplatz an der Burg installiert, wo die betroffenen Händler eine neue Heimat finden. Die Händler von der Ellenstraße, vorerst nur die, die oberhalb der Moosgasse standen, finden sich genauso an der Burg, wie die Händler von der Engerstraße, die bislang oberhalb des Donkwalls am Viehmarkt standen und auch die Händler vom Ende der Peterstraße, finden sich so weit wie möglich in gleicher Reihenfolge auf dem Burgparkplatz wieder. So finden rund 25 Händler auf dem neuen Marktplatz an der Burg eine Heimat.

Zu Gardinen Bender und Marianne Haarmann von der Engerstraße, gesellt sich auch der Knöpfe- und Kurzwarenstand von Werner und der Stand mit Arbeits- und Freizeitkleidung von Marcel Tillman von der Ellenstraße auf dem Burgparkplatz. Auch für Neues ist da noch Platz und so findet Marco Ruszat mit seinem großen Stand für Stoffe aller Art endlich einen Platz auf den Kempener Krammärkten. Nähen ist gerade voll im Trend und so bietet Marco Ruszat mit seiner Fa. „Stoffmonster“ Stoffe für alle Zwecke. Besonders Stoffe für Kindersachen finden sich dort in großer Auswahl.

Alles natürlich verspricht Torsten Vitt, der verschiedenste Produkte an seinem großen Stand auf dem Burgparkplatz anbietet. Von Hüttenschuhe über Kissen bis zu Mützen besteht sein Programm aus Wolle von Schaf, Alpaka und Co., die auch schadstofffrei gegerbt und gefärbt werden.

Neben alledem finden sich auf dem Markt wie gewohnt die Spezialisten mit ihren Wunderputztüchern, dem ultimativen Gemüsehobel, Schmuck, Tischwäsche, Bekleidung, Gardinen, Kurzwaren, Hüte, Bürsten, Backformen, Lederwaren, Pfannen und Töpfe und vieles andere mehr was sonst in der Stadt nicht zu bekommen ist, wodurch die Krammärkte auch wieder immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Natürlich sind auch Kempens Cafe`s, der Metzger Fander  und die Gastronomie auf die Besucher eingerichtet.

Veranstaltungsdetails

Datum:21.03.2017

Uhrzeit:08:00 - 19:00

Ort:Innenstadt Kempen
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Kategorie:Events / Aktionen / Märkte
Highlight

Veranstalter

Stadt Kempen - OrdnungsamtNeustraße 32
47906 Kempen

Homepage Veranstalter