Inhalt:

Oma geht zu einem Event 

Mitteilung vom 21.03.2017

Knapp 80 ist die Dame und erst seit kurzem in Kempen. Vom Sonntagsdiebe-Treffen hat sie in der Zeitung gelesen und kaum gezögert, sich auf den Weg zu machen – obwohl sie „so eine Veranstaltung noch nie besucht hat“. „Oma geht zu einem Event“, habe sich der Enkel gefreut. Ein besonderes Event war das schon am vergangenen Sonntag – und doch irgendwie auch ein ganz normaler Nachmittag: Rund 25 Frauen und Männer, meist Senioren im Alter von 65+ waren zum ersten Sonntagsdiebe-Treffen ins Burg-Café gekommen und verbrachten zwei gesellige Stunden miteinander. Das „Konzept ohne Programm“ hatten die Senioren auf Anhieb verstanden – ist das Phänomen des „langen Sonntags“ mit seinen geschlossenen Geschäften und dem einsamen Anblick von Paaren und Familien vielen – vor allem allein lebenden älteren Menschen – leider wohlvertraut. Mit einem flexiblen, offenen Stammtisch, der an jedem 3. Sonntag im Monat in wechselnden Kempener Cafés, Bistros und Restaurants stattfinden soll, wollen die „Sonntagsdiebe“ Abhilfe schaffen: weg mit dem einsamen, her mit dem geselligen Sonntag! „Entspanntes Zusammensein und vielleicht sogar Impulse für neue Bekanntschaften und Aktivitäten“, laute das Ziel, so die Ideengeber und Initiatoren Petra Zahrt und Ingo Behr, die das Projekt an die „Quartiersentwicklung Hagelkreuz“ angedockt haben. Und die Resonanz zeigt: die Sonntagsdiebe sind auf dem richtigen Weg!

Autorin: Petra Zahrt

Nächste Treffen:

  • Sonntag, 16. April (Ostersonntag), 15 Uhr: Café Fiedler, Kuchen + Kohlrabi, Judenstraße 5    
  • Sonntag, 21. Mai, 15 Uhr: Café am Ring Amberg, Vorster Straße 2

Ihre Ansprechpartner:

Ingo Behr
Telefon: 0 21 52 / 42 01

Anschrift

Quartiersbüro Hagelkreuz
Concordienplatz 7
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Nur nach telefonischer Vereinbarung