Inhalt:

Wahlinformationen

Die Seiten der Wahlinformation geben einen Überblick über die rechtlichen Aspekte der unterschiedlichen Wahlen in Kempen. Viele Bestimmungen gleichen sich, einige Dinge sind jedoch je nach Wahl (Bundestag-, Europa-, Kommunalwahl) unterschiedlich geregelt. Sie finden auf dieser und den anhängenden Seiten alle notwendigen Informationen zu den unterschiedlichen Wahlabläufen in Kempen. Vor jeder Wahl werden dann die Termine und Fristen für die jeweils nächste Wahl aktualisiert.

Wahlberechtigung, Wählerverzeichnis

Voraussetzung für die Teilnahme an einer Wahl ist das aktive Wahlrecht. Je nach Wahl können unterschiedliche Bedingungen an das Wahlrecht geknüpft sein - so liegt z.B. das Alter der Wahlrechtigung bei den Kommunalwahlen in NRW bei 16 Jahren, während es bei Bundestagswahlen 18 Jahre beträgt.

Der/ die aktiv Wahlberechtigte muss in ein Wählerverzeichnis eingetragen sein oder einen Wahlschein haben. Dadurch wird die Wahlberechtigung am Wahltag urkundlich nachgewiesen.

Das Wählerverzeichnis ist ein Verzeichnis der aktiv Wahlberechtigten. Es wird vor jeder Wahl für jeden allgemeinen Stimmbezirk zu einem speziellen Stichtag neu angelegt. Die Eintragung der Wahlberechtigten in das Wählerverzeichnis erfolgt in der Regel von Amts wegen, im Übrigen auf Antrag oder auf Einspruch. In das Wählerverzeichnis werden alle Wahlberechtigten nach Familiennamen und Vornamen, Geburtsdatum und Wohnung eingetragen. Die Aufnahme weiterer Angaben ist aus Gründen des Datenschutzes nicht zulässig.

Wahlgebiet, Wahllokale

Zum Vergrößern der Grafik bitte anklicken

Das Wahlgebiet der Stadt Kempen ist zur Zeit in 22 Stimmbezirke eingeteilt, und verfügt über 23 Wahllokale und 4 Briefwahlvorstände. Beim Klick in die nebenstehenden Grafik können Sie die Einteilung der Stimmbezirke ersehen. Eine Liste mit der Einteilung der Straßen zu den Stimmbezirken kann am Ende der Seite heruntergeladen werden.

Nach den gesetzlichen Vorgaben müssen Stimmbezirke in etwa dieselbe Zahl an Wahlberechtigten umfassen, daher sind ländliche - und weniger besiedelte -  Bereiche zu größeren Stimmbezirken zusammengefasst. Die Einteilung der Wahlbezirke muss vor Wahlen jeweils auf die Einhaltung dieser Bestimmungen überprüft werden. Jeder Wähler erhält mit seiner Wahlbenachrichtigung auch eine Information, zu welchem Stimmbezirk sein Wahllokal gehört.

Zum Herunterladen: